Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich per E-Mail über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten. Ihre E-Mail-Adresse wird lediglich zum Zweck der Zustellung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung per E-Mail an uns widerrufen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Ihr E-Mail*

Artikel

Autor(en): Schweizerische Vogelwarte
Redaktion: WSL, Schweiz
Kommentare: Artikel hat 0 Kommentare
Bewertung: Zu Favoriten Druckansicht 56.6756.6756.6756.6756.67 (184)

Steckbriefe einheimischer Waldvogelarten

Wälder sind der Hauptlebensraum für 58 der 195 Brutvogelarten der Schweiz. 26 Steckbriefe stellen einige Vertreter unserer Waldvogelarten vor.

Einheimische Waldvögel: Der Mittelspecht (Dendrocopos medius) Einheimische Waldvögel: Der Mittelspecht (Dendrocopos medius)

Als Lebensraum bevorzugt der Mittelspecht alte Laub- und Auenwälder mit einem hohen Anteil von alten Eichen. Dieser Vogel gilt deshalb als Habitatspezialist, der bei uns hauptsächlich ehemalige Mittelwälder besiedelt.

23.07.2008
57.3357.3357.3357.3357.33 (67)
Einheimische Waldvögel: Der Zitronengirlitz (Serinus citrinella) Einheimische Waldvögel: Der Zitronengirlitz (Serinus citrinella)

Der Zitronengirlitz hält sich mir Vorliebe in lichten Bergwäldern auf, vor allem an der Waldgrenze und in der Nähe von Waldweiden. Entgegen seinem Namen ähnelt dieser gelbgrün gefärbte Finkenvogel eher dem Erlenzeisig als dem Girlitz.

17.07.2008
66.6766.6766.6766.6766.67 (9)
Einheimische Waldvögel: Der Berglaubsänger (Phylloscopus bonelli) Einheimische Waldvögel: Der Berglaubsänger (Phylloscopus bonelli)

Der Berglaubsänger liebt trockene, südexponierte Hänge und Bergrücken mit lockerem Wald oder vielen Büschen. Die Schweiz bildet den Nordrand seines Brutareals, das hauptsächlich im Mittelmeerraum liegt.

09.07.2008
87.6787.6787.6787.6787.67 (8)
Einheimische Waldvögel: Die Turteltaube (Streptopelia turtur) Einheimische Waldvögel: Die Turteltaube (Streptopelia turtur)

Das ausdauernde Gurren der Turteltaube hört sich an wie "turr-turr" - eben das typische Turteln. Lautmalerisch ist selbst der wissenschaftliche Name: Streptopelia turtur. In der Schweiz besiedelt diese Taube die wärmeren Gegenden.

30.06.2008
66.6766.6766.6766.6766.67 (14)
Einheimische Waldvögel: Der Buntspecht (Dendrocopos major) Einheimische Waldvögel: Der Buntspecht (Dendrocopos major)

Die häufigste und am weitesten verbreitete Spechtart frisst vor allem Larven von Bock- und Borkenkäfern. Im Frühjahr, wenn in den Bäumen der Saft steigt, ringeln Buntspechte manchmal Bäume, um die aus den Saftbahnen austretenden Tropfen abzulecken. Das Trommeln der Spechte hat übrigens nichts mit dem Klopfen bei der Nahrungssuche zu tun.

04.06.2008
62.6762.6762.6762.6762.67 (50)
Einheimische Waldvögel: Die Mönchsmeise (Parus montanus) Einheimische Waldvögel: Die Mönchsmeise (Parus montanus)

Die Mönchsmeise hat ihre Hauptverbreitung in den Gebirgswäldern und bewohnt im Schweizer Mittelland fast nur Auenwälder. Man unterscheidet die beiden Unterarten Alpenmeise und Weidenmeise.

13.05.2008
66.6766.6766.6766.6766.67 (24)
Einheimische Waldvögel: Das Haselhuhn (Bonasa bonasia) Einheimische Waldvögel: Das Haselhuhn (Bonasa bonasia)

Das Haselhuhn gehört zu den heimlichsten Bewohnern unserer Wälder. Es hält sich viel am Boden auf und versteckt sich geschickt.

17.04.2008
56.6756.6756.6756.6756.67 (37)
Einheimische Waldvögel: Der Kleinspecht (Dendrocopos minor) Einheimische Waldvögel: Der Kleinspecht (Dendrocopos minor)

Verglichen mit seinen grösseren und lauteren Vettern ist der Kleinspecht eine unauffällige Art. Der kleinste europäische Specht hat nur etwa die Grösse eines Sperlings.

03.04.2008
76.3376.3376.3376.3376.33 (28)
Einheimische Waldvögel: Der Trauerschnäpper (Ficedula hypoleuca) Einheimische Waldvögel: Der Trauerschnäpper (Ficedula hypoleuca)

Wenn die Trauerschnäpper im April und Mai aus ihren Winterquartieren zurückkehren, sind die Nistplätze oft schon von Meisen besetzt. Dann kann es vorkommen, dass die Schnäpper die Meisen vertreiben und ein neues Nest auf das Meisennest bauen.

19.03.2008
61.3361.3361.3361.3361.33 (25)
Einheimische Waldvögel: Der Eichelhäher (Garrulus glandarius) Einheimische Waldvögel: Der Eichelhäher (Garrulus glandarius)

Mehr als unsere anderen Rabenvögel hält sich der Eichelhäher im Wald auf. Zur Brutzeit bevorzugt er aufgelockerte Wälder mit dichtem Unterwuchs. Im Herbst sammelt der Allesfresser vor allem Eicheln und vergräbt diese im Boden.

29.02.2008
64.6764.6764.6764.6764.67 (65)
Einheimische Waldvögel: Die Heckenbraunelle (Prunella modularis) Einheimische Waldvögel: Die Heckenbraunelle (Prunella modularis)

Die Heckenbraunelle ist die graue Maus unter den einheimischen Singvögeln - unscheinbar, unauffällig, unaufdringlich. Als Lebensraum schätzt sie Gruppen von dicht stehenden Jungbäumen oder zwergwüchsige Bäume an der Waldgrenze.

08.02.2008
63.6763.6763.6763.6763.67 (11)
Einheimische Waldvögel: Der Dreizehenspecht (Picoides tridactylus) Einheimische Waldvögel: Der Dreizehenspecht (Picoides tridactylus)

Wie sein Name vermuten lässt, hat der Dreizehenspecht tatsächlich nur drei Zehen. Alle übrigen Spechte und fast alle anderen Vogelarten haben deren vier. Der Dreizehenspecht bewohnt ausgedehnte Nadelwälder oberhalb von etwa 1200 m.

03.01.2008
61.3361.3361.3361.3361.33 (25)
Einheimische Waldvögel: Der Sperlingskauz (Glaucidium passerinum) Einheimische Waldvögel: Der Sperlingskauz (Glaucidium passerinum)

Der nur gut finkengrosse Sperlingskauz ist die kleinste europäische Eulenart. Er jagt - man traut es ihm angesichts seiner Grösse kaum zu - kleinen Singvögeln und Kleinsäugern nach.

27.12.2007
65.065.065.065.065.0 (21)
Einheimische Waldvögel: Der Fitis (Phylloscopus trochilus) Einheimische Waldvögel: Der Fitis (Phylloscopus trochilus)

Der Fitis ist ein ausgesprochener Zugvogel, der südlich der Sahara überwintert. Bei uns stösst er an die Südgrenze seines Brutareals. Man findet ihn deshalb nur auf der Alpennordseite. Sein Hauptverbreitungsgebiet sind nordische Wald- und Buschlandschaften.

27.11.2007
83.3383.3383.3383.3383.33 (8)
Einheimische Waldvögel: Der Schwarzspecht (Dryocopus martius) Einheimische Waldvögel: Der Schwarzspecht (Dryocopus martius)

Der Schwarzspecht erreicht die Grösse einer Krähe und ist damit die bei weitem grösste europäische Spechtart. Er ist recht ruffreudig und verfügt über eine ganze Reihe von Lautäusserungen, die man oft über Hunderte von Metern hört.

12.11.2007
61.6761.6761.6761.6761.67 (47)
Einheimische Waldvögel: Der Grünspecht (Picus viridis) Einheimische Waldvögel: Der Grünspecht (Picus viridis)

Wie alle Erdspechte sucht der Grünspecht seine Nahrung vor allem am Boden. In Parkanlagen, Gärten, Feldgehölzen, Alleen und an Waldrändern kann man ihn im charakteristischen Bogenflug über freiem Gelände beobachten.

08.10.2007
63.063.063.063.063.0 (57)
Einheimische Waldvögel: Die Nachtigall (Luscinia megarhynchos) Einheimische Waldvögel: Die Nachtigall (Luscinia megarhynchos)

Nachtigallen leben im Verborgenen und machen sich in der Regel nur durch ihren klangvollen Gesang bemerkbar. Ihr kunstvolles Lied kommt allerdings am besten zur Geltung, wenn die Männchen in der Abendstille um die Wette singen, um Weibchen anzulocken.

08.10.2007
67.3367.3367.3367.3367.33 (47)
Einheimische Waldvögel: Die Hohltaube (Columba oenas) Einheimische Waldvögel: Die Hohltaube (Columba oenas)

Hohlauben sind eher scheue Vögel. Sie brüten verborgen in Wäldern und leben ein eher unspektakuläres Leben. Ihr Name weist auf den Brutplatz hin, denn die Art nistet in hohlen Bäumen, besonders gerne in alten Schwarzspechtlöchern.

21.09.2007
62.062.062.062.062.0 (22)
Einheimische Waldvögel: Der Ziegenmelker (Caprimulgus europaeus) Einheimische Waldvögel: Der Ziegenmelker (Caprimulgus europaeus)

Um den auch Nachtschwalbe genannten Vogel rankten sich in früheren Zeiten viele Geschichten. Ziegenmelker wird er genannt, weil man glaubte, dass er nachts Ställe aufsuche, um an den Eutern von Ziegen oder Kühen zu saugen.

29.08.2007
64.6764.6764.6764.6764.67 (148)
Einheimische Waldvögel: Die Waldschnepfe (Scolopax rusticola) Einheimische Waldvögel: Die Waldschnepfe (Scolopax rusticola)

Die Waldschnepfe ist dank ihres braunrot gescheckten Gefieders optimal für ein Leben auf dem Waldboden angepasst. Als Lebensraum benötigt sie ausgedehnte, eher feuchte und störungsarme Wälder.

10.07.2007
67.067.067.067.067.0 (78)
Einheimische Waldvögel: Der Kernbeisser (Coccothraustes coccothraustes) Einheimische Waldvögel: Der Kernbeisser (Coccothraustes coccothraustes)

Mit seinem mächtigen Schnabel entwickelt der Kernbeisser beim Zubeissen eine erstaunliche Kraft. Damit knackt er Kirsch-, Schlehen- und Pflaumenkerne, nachdem die reifen Früchte vom Baum gefallen sind. Im Winter sieht man ihn gelegentlich an Futterstellen.

10.07.2007
70.070.070.070.070.0 (41)
Einheimische Waldvögel: Der Waldlaubsänger (Phylloscopus sibilatrix) Einheimische Waldvögel: Der Waldlaubsänger (Phylloscopus sibilatrix)

Mit seinem auffallenden Gesang und seinem Balzflug belebt der Waldlaubsänger von Ende April bis Anfang August unsere Buchenwälder. In eher dunklen und feuchten Wäldern mit wenig oder gar keinem Unterholz bildet er die dichtesten Populationen.

04.07.2007
54.6754.6754.6754.6754.67 (22)
Einheimische Waldvögel: Der Wespenbussard (Pernis apivorus) Einheimische Waldvögel: Der Wespenbussard (Pernis apivorus)

Obwohl auch "Bussard" genannt und in Grösse und Gestalt ähnlich, hat der Wespenbussard mit den anderen europäischen Bussarden wenig gemeinsam. Als Nahrungsspezialist ernährt er sich tatsächlich zum grössten Teil von Wespen, Hummeln und Bienen und deren Larven.

04.07.2007
73.073.073.073.073.0 (16)
Einheimische Waldvögel: Der Pirol (Oriolus oriolus) Einheimische Waldvögel: Der Pirol (Oriolus oriolus)

Mit seinem goldgelben Gefieder wirkt das Männchen des Pirols wie ein Vogel der Tropen. Der Pirol bewohnt lichte Laub- oder Föhrenwälder, insbesondere die Randzonen von Au- und Bruchwäldern. Als Langstreckenzieher trifft er ab Mai bei uns ein.

15.06.2007
81.6781.6781.6781.6781.67 (56)
Einheimische Waldvögel: Der Raufusskauz (Aegolius funereus) Einheimische Waldvögel: Der Raufusskauz (Aegolius funereus)

Der nur gut amselgrosse Raufusskauz ist zur Brut auf ausgediente Höhlen des Schwarzspechts oder auf Nistkästen angewiesen. Diese kleine Eule ernährt sich grösstenteils von Feld- und Waldmäusen.

15.06.2007
68.3368.3368.3368.3368.33 (20)
Einheimische Waldvögel: Der Tannenhäher (Nucifraga caryocatactes) Einheimische Waldvögel: Der Tannenhäher (Nucifraga caryocatactes)

Der Tannenhäher ist ein ausgesprochener Bewohner des Waldes. Er lebt in Nadelwäldern, wo er sich von Nadelholzsamen ernährt. Am liebsten frisst der Tannenhäher Arvennüsschen.

15.06.2007
70.3370.3370.3370.3370.33 (45)