Die Schulunterlage zeigt die enge Verbindung zwischen Klimawandel, Biodiversität und dem Wald auf. Konzipiert wurde sie für die zweite bis vierte Schulstufe der Volksschule, wobei Waldbegegnungen und fächerübergreifender Unterricht im Mittelpunkt stehen. 

Innovative Umsetzung

  • Biodiversität im Zentrum: Die drei Ebenen Biodiversität (Vielfalt der Lebensräume, Arten sowie Gene) werden als zentrales Thema behandelt.
  • Praxisnahe Methoden: Schülerinnen und Schüler werden ermutigt, die Vielfalt des Waldes durch verschiedene Methoden zu entdecken und zu schützen. Praktische Übungen, Spiele, Beobachtungen im Wald und der Einsatz digitaler Tools fördern ein tieferes Verständnis.
  • MINT-Fächer integriert: Die Unterlage verknüpft die Auseinandersetzung mit dem Wald mit den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik), um Schülerinnen und Schülern relevante Kompetenzen für die Zukunft zu vermitteln.
  • Digitale Kompetenzen stärken: Neben Waldbegegnungen wird ein besonderes Augenmerk auf die Stärkung digitaler Kompetenzen gelegt.
  • Nachhaltiger Ansatz: Die Lernunterlage betont Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) und die Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDGs), um Schülerinnen und Schülern Wissen und Kompetenzen zu vermitteln, die über den Unterricht hinausreichen.

Das BFW setzt sich intensiv für den Schutz und die Förderung der Biodiversität im Wald ein. Die Lehr- und Lernunterlage „Wald 3D: Draußen, Drinnen, Digital“ soll dazu beitragen, Kinder spielerisch für Umweltthemen zu sensibilisieren und Lehrpersonen eine umfassende modulare Methodensammlung für den Waldunterricht bereitzustellen. 

Schulunterlage zum Herunterladen

Download (PDF)

Die Volksschulunterlage entstand im Rahmen des Projektes TREEgital, mit Unterstützung von Bund, Ländern und Europäischer Union.