Buchvorstellung von Matthias Wallrapp

Georg Meister, langjähriger Leiter des Gebirgsforstamtes Bad Reichenhall, engagierter Naturschützer und Fotograph hat zusammen mit der Biologin und Journalistin Monika Offenberger die "Zeit des Waldes" veröffentlicht.

Es handelt sich bei diesem Wald-Bildband, wie der Untertitel verspricht, um "Eine Bilderreise durch die Vergangenheit und die Zukunft unserer Wälder". Er dokumentiert auf eindringliche Weise die oft dramatischen Veränderungen unsere heimischen Waldlandschaften, im Großen und im Kleinen.

Serien von Fotos, aufgenommen im Abstand von Tagen, Monaten, Jahren oder Jahrzehnten von exakt demselben Standort aus, machen den Zustand und die Dynamik des Waldes sichtbar.

Angesichts der oft dramatischen Bilder entsteht beim Betrachter ein beklemmendes Gefühl, wenn gerne verschwiegene oder schöngeredete Entwicklungen der heimischen Wälder so schonungslos präsentiert werden.

Die begleitenden Texte zu den Bildern benennen und erläutern die Ursachen des Wandels: Immer wieder decken die Autoren die übertriebene und waldfeindliche Wildhege als Ursache der Missstände auf.

Aber es gibt auch Bilder der Hoffnung und des Wandels: die wiederergrünte Windwurffläche, der Wandel zum Mischwald bei angepassten Wildständen und vieles mehr, was sich nur durch die direkte Gegenüberstellung der Jahre und Jahrzehnte so deutlich offenbaren kann. Ein "Muss" für jeden Freund des Waldes.

 

Georg Meister, Monika Offenberger (2004):
Die Zeit des Waldes
Verlag Zweitausendeins, Frankfurt

Umfang: 307 Seiten
Preis: 29,90 EUR
ISBN: 3-86150-630-0