Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Waldwissen-Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten.

Ihr E-Mail*
Pflanzenökologie

Pflanzenökologie

Die Pflanzenökologie befasst sich mit den Beziehungen der Pflanzen zueinander und zu ihrer Umwelt. Blühverhalten oder Parasitismus sind Beispiele für forstwirtschaftlich bedeutsame Aspekte.

Neueste Artikel
Land:
  1 2 3 (25 Artikel) next 10 results last items
Muster und treibende Kräfte der Samenproduktion bei Waldbäumen

Weshalb tragen Waldbäume nicht jedes Jahr gleich viele Früchte? Und nach welchen Gesetzmässigkeiten findet massenhafte Fruchtproduktion statt?

69.3369.3369.3369.3369.33 (12)
Melden Sie Ihre Beobachtungen zur Samenproduktion von Waldbäumen

Die Forschungsanstalt WSL hat eine Website entwickelt, um Informationen über die Samenmast bei Waldbäumen zu sammeln. Die Datenbank soll es den Wissenschaftlern ermöglichen, die ausschlaggebenden Faktoren für die sogenannten Mastjahre besser zu verstehen. Teilen Sie Ihre Beobachtungen mit.

77.077.077.077.077.0 (13)
Die leise Symphonie der Bäume

Sind Kiefern einfach stumme, grüne Materie? Ganz und gar nicht: Je nach Wetter und Tageszeit rauscht, wispert und knirscht es gehörig in ihrem Inneren. Diese akustischen Fingerabdrücke interessieren nicht nur Biologen, sondern auch Klangkünstler.

59.3359.3359.3359.3359.33 (101)
Mykorrhiza – eine faszinierende Lebensgemeinschaft im Wald

Pilze im Wald kennt jeder, aber weshalb Pilze vorwiegend im Wald wachsen und welche Funktionen sie dort erfüllen, ist den wenigsten bekannt. Ein WSL-Merkblatt gibt Einblick in die faszinierende Lebensgemeinschaft der Mykorrhiza.

74.6774.6774.6774.6774.67 (245)
Verbreitungskarten der Gefässpflanzen der Schweiz

Wo wächst das Edelweiss? Kommt die Türkenbundlilie im Tessin vor? Ist der Pyrenäen-Milchstern im Kanton Aargau geschützt? Welches sind die ökologischen Zeigerwerte des Frühlings-Krokus? Im Online-Verbreitungsatlas finden Sie die Antworten.

45.3345.3345.3345.3345.33 (11)
Biologische Vielfalt in der Naturwaldzelle "Petersberg" im Siebengebirge nach 20 Jahren Dauerbeobachtung

Am Beispiel der Naturwaldzelle "Petersberg" im Siebengebirge bei Bonn wird nach 20-jähriger Dauerbeobachtung eine Zwischenbilanz der Entwicklung der biologischen Vielfalt der Baumarten und der Bodenvegetation gezogen.

41.6741.6741.6741.6741.67 (36)
Ökologischer Steckbrief und waldbauliche Bewertung der Buche

Die Rotbuche befindet sich in Mitteleuropa in ihrem ökologischen Optimum: Im Hinblick auf den Klimawandel galt sie daher als ungefährdete Baumart. Erst allmählich kamen Zweifel auf, ob nicht regional die Grenzen ihrer Belastbarkeit überschritten werden.

53.3353.3353.3353.3353.33 (111)
Es leuchtet rot der Fingerhut

Seit dem dritten Sommer nach dem Orkan "Kyrill" haben sich viele Windwurfflächen zu blühenden Feldern aus Rotem Fingerhut entwickelt. Dort, wo einmal Fichten standen, setzt sich diese allseits bekannte Waldblume weithin sichtbar in Szene.

63.063.063.063.063.0 (130)
Rückkehr der Farben: Die Blüte der Frühjahrsblüher in den Wäldern

Mit "bunt" lässt sich das Bild der heimischen Natur in den Wintermonaten nur begrenzt beschreiben. Das ändert sich im Frühling mit einem optischen Paukenschlag. Die Natur bekennt wieder Farbe.

55.055.055.055.055.0 (256)
Eine schwedische Fichte hält den Altersweltrekord

Wissenschaftler der Universität Umeå entdeckten in der mittelschwedischen Provinz Dalarna etwa 20 über 8.000 Jahre alte Fichten. Darunter ist auch der "ältesten Baum der Welt". Er ist doppelt so alt wie eine Gruppe Grannenkiefern in Kalifornien, die die bisherigen Rekordhalter waren.

61.061.061.061.061.0 (184)
  1 2 3 (25 Artikel) next 10 results last items
Rubrikenbild: Thomas Reich