Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Hier finden Sie

3311 Artikel online
2486 Artikel in Deutsch anzeigen
8 Artikel neu seit
einem Monat
anzeigen
Paulownia – Hoffnungsträger aus Fernost?   Pflege von Laubholz

Paulownia – Hoffnungsträger aus Fernost?

Paulownien sind etwas fürs Auge, liefern aber auch ein hervorragendes Holz. Zudem sind sie an das bei uns zu erwartende Klima gut angepasst. Kann die asiatische Baumart vielleicht eine Bereicherung für die europäische Forstwirtschaft werden?

 

Pflege von Laubholz

Der Wert von Laubholzbeständen wird durch die waldbauliche Behandlung beeinflusst. Die Erstdurchforstung stellt gerade in Laubholzbeständen die wichtigen Weichen.

Untitled Document
Neueste Artikel
Lichtwaldgestaltung im Schwetzinger Hardt

Im nördlichen Oberrheinischen Tiefland liegt die Schwetzinger Hardt. Dieses Waldschutzgebiet mit seiner bewegten Kulturlandschaftsgeschichte fungiert als eine Modellregion für den Aufbau einer landesweiten Konzeption zum Erhalt und zur Etablierung lichter Wälder.

Letzter Hinweis zum Eichenprozessionsspinner 2018

Der Falterflug ist nun abgeschlossen. Im Vergleich zu den beiden Vorjahren hat sich die Zahl der gefangenen Falter erhöht. Durch die Häutungsreste besteht weiterhin eine große Gefahr für die menschliche Gesundheit, auch über mehrere Jahre hinweg.

Das genetische Schicksal der seltenen Baumarten

Der Genpool seltener Baumarten ist bedroht. Die Verbringung von Vermehrungsgut aus dem Ausland ist ein großes Problem. Außerdem kommen sie weit verstreut vor und werden von anderen Baumarten verdrängt.

Simulation der Buchdrucker-Entwicklung in der Schweiz

Was ist der aktuelle Stand der Buchdrucker-Entwicklung? Wie dürfte sich die Situation bis Ende Jahr in meinem Gebiet entwickeln? In welchem Stadium überwintert "meine" Käferpopulation? Antworten auf diese und ähnliche Fragen gibt die Website www.borkenkaefer.ch.

Es werde Licht! Aspisvipern im Südschwarzwald

Lichtwaldarten, die viel Sonne benötigen, haben es in den zunehmend dunkleren Wäldern schwer. Ganz im Süden Baden-Württembergs haben Forscher den Lebensraum der Aspisviper untersucht, um ein Pflegekonzept für diese gefährdete Art zu erarbeiten.

Alle Artikel anzeigen