Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Hier finden Sie

3308 Artikel online
2459 Artikel in Deutsch anzeigen
11 Artikel neu seit
einem Monat
anzeigen
Lärchenharz, Terpentin und Lärchenöl   Klimawandel in den Medien

Lärchenharz, Terpentin und Lärchenöl

Neben dem Holz liefert uns die Lärche noch ein weiteres hochwertiges Produkt: Lärchenharz. Es wird vorrangig in den Alpen gewonnen und zu beispielsweise Terpentinölen weiterverarbeitet. Diese finden eine vielseitige Verwendung.

 

Klimawandel in den Medien

Medien haben einen hohen Einfluss auf die Wahrnehmung des Klimawandels. Massentaugliche Medien neigen zur Generalisierung und Dramatisierung.

Untitled Document
Neueste Artikel
Freilandbefall des Asiatischen Laubholzbockkäfers in der Schweiz

Der Asiatische Laubholzbockkäfer wurde 2011 erstmals in der Schweiz nachgewiesen. Seitdem gab es weitere Funde. Seit 2019 ist die Schweiz wieder befallsfrei.

Experimente im Pflanzenschutzlabor zur Zukunft der Esche

Das Falsche Weisse Stengelbecherchen und der Eschenprachtkäfer gefährden die Zukunft der Esche in Europa. Die Forschungsanstalt WSL möchte das Zusammenwirken dieser beiden invasiven Schadorganismen besser verstehen, um resistente Eschen zu erkennen und diese gezielt zu fördern.

Die Spirke in süddeutschen Mooren

Die Moorkiefer, auch Spirke genannt, gehört wohl zu den seltensten einheimischen Baumarten und steht als gefährdete Art auf der roten Liste. Über ihre Nachzucht ist bisher wenig bekannt. Der Beitrag befasst sich mit der gezielten Vermehrung dieser seltenen Baumart.

Das Waldlabor Zürich - heute und in 100 Jahren

Das Waldlabor Zürich soll der Bevölkerung, aber auch Fachleuten, das Wesen des vom Menschen gepflegten und genutzten Waldes näherbringen und eine Sensibilisierung für aktuelle und zukünftige Fragen der Waldbehandlung erreichen.

Video: Wildunfälle – Risiko für Mensch und Wildtiere

Alle 20 Minuten wird in Baden-Württemberg ein größeres Säugetier durch den Straßenverkehr getötet, bundesweit sogar alle 2 Minuten. Das Video zeigt, wie man sich nach einem Wildunfall NICHT verhält.

Alle Artikel anzeigen