Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Hier finden Sie

3335 Artikel online
2499 Artikel in Deutsch anzeigen
11 Artikel neu seit
einem Monat
anzeigen
Die Rotbuche – Mutter des Waldes   Institut für Naturgefahren

Die Rotbuche – Mutter des Waldes

Mit Blick auf den Klimawandel gilt die Rotbuche als eine der wichtigsten forstlichen Baumarten in Bayerns Wäldern. Sie ist an viele Waldstandorte gut angepasst und wird als stabiles Rückgrat einer naturnahen Waldwirtschaft angesehen.

 

Institut für Naturgefahren

Das Institut für Naturgefahren des BFW setzt neue Schwerpunkte: Neben Monitoring und Forschung werden praxisorientierte Lösungen angeboten.

Untitled Document
Neueste Artikel
Waldbodenbewertung - Ein neues Verfahren mit digitalen Werkzeugen in Nordrhein-Westfalen

Waldbodenwerte sollen die nachhaltig nutzbare (Holz)Produktion auf einer gegebenen Fläche widerspiegeln. Mit Hilfe der Standortklassifikation können Waldbodenzahlen erarbeitet und die Waldbodenwerte lokal nachvollziehbar beschrieben werden. Sie werden für viele Arbeiten benötigt (z.B. Bodenordnung, Steuerrecht, Waldverkäufe).

Testbetriebsnetze der Waldwirtschaft in Baden-Württemberg

Fast 40% der Landesfläche Baden-Württembergs sind mit Wald bedeckt. Er ist in Kommunalwald, Privatwald und Staatswald aufgeteilt. Nur mit einer gründlichen Datenerhebung kann man Aussagen über Betriebsergebnisse aus den Waldbesitzarten treffen.

Pflanzenvielfalt schützt vor Hangrutschungen

Hangrutschungen verursachen in der Schweiz immer wieder grosse Schäden. Besondere Bedeutung für die Bodenstabilität kommt der Waldbewirtschaftung und vielfältigem Pflanzenbewuchs zu.

Die Gemeine Esche im österreichischen Naturwaldreservate-Netz

Im österreichischen Naturwaldreservatenetz sind 84 von den für das Naturwaldreservateprogramm relevanten 118 Waldgesellschaften vertreten. Für die Beurteilung der Esche steht somit ein breites Standorts- und Lebensraumspektrum zur Verfügung.

Über Hänge und Nassstellen hinweg: Holzbringung mit der Kleinseilbahn

Das Holz muss aus dem Wald! Aber was tun, wo das Gelände zu steil oder der Untergrund zu nass ist? Kann die Kleinseilbahn eine Lösung sein? Wir haben das getestet und einige Stärken und Schwächen aufgedeckt.

Alle Artikel anzeigen