Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich per E-Mail über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten. Ihre E-Mail-Adresse wird lediglich zum Zweck der Zustellung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung per E-Mail an uns widerrufen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Ihr E-Mail*
Waldwirtschaft

Waldwirtschaft

Nachhaltige, planvolle und naturnahe Waldwirtschaft beschäftigt sich mit der Produktion von Rundholz. Waldbau, Waldwachstum und Forstliche Planung sind die klassischen Kerndisziplinen, die durch Informationen zum Holzmarkt, zur Lagerung und Bioenergie ergänzt werden. Schadereignisse wie Windwurf, Borkenkäfer oder Wildschäden sind eine immer wiederkehrende Herausforderung für das Forstpersonal. Ein gelungenes Management zur Vermeidung und zur Begrenzung von Risiken und Schäden ist Teil einer erfolgreichen Betriebsstrategie.

Neueste Artikel
Land:
  1 2 3 4 ... 115 (1147 Artikel) next 10 results last items
Das Waldlabor Zürich - heute und in 100 Jahren

Das Waldlabor Zürich soll der Bevölkerung, aber auch Fachleuten, das Wesen des vom Menschen gepflegten und genutzten Waldes näherbringen und eine Sensibilisierung für aktuelle und zukünftige Fragen der Waldbehandlung erreichen.

83.3383.3383.3383.3383.33 (2)
Die anhaltende Borkenkäfer-Kalamität in Österreich

Die rechtzeitige Abfuhr und bekämpfungstechnische Behandlung des befallenen Holzes erwiesen sich im Sommer 2018 als bedeutendes Problem bei der Borkenkäferbekämpfung. Einige neue Methoden wurden dazu erprobt.

66.6766.6766.6766.6766.67 (1)
Gefährdete Fichtenstandorte: Modelle, Zahlen, Fakten

Bei der Frage nach der Zukunft der Fichte geht es aber nicht nur um das zukünftige potentielle Vorkommen. Die Fichte ist auch wegen ihres raschen Wachstums für die Waldwirtschaft so wichtig. Wie wird sich das unter Klimaänderungen entwickeln?

57.6757.6757.6757.6757.67 (15)
20 Jahre Waldföhrensterben im Wallis

Dieser Beitrag fasst die Ergebnisse langjähriger Forschung zu den Nadelverlusten, zum Wachstum und zur Mortalität der Waldföhren im Oberwallis zusammen.

83.3383.3383.3383.3383.33 (8)
Schleimfluss an Bäumen

Schleimfluss-Symptome an Bäumen sind schwierig einzuordnen. Lange Zeit wurden sie in erster Linie mit Phytophthora assoziiert. Heute erkennt man zunehmend weitere Ursachen für die beobachteten Symptome.

85.3385.3385.3385.3385.33 (18)
Kommentare (1)
Marktübersicht: Wuchshüllen in Deutschland

Wuchshüllen haben sich über die vergangenen 40 Jahre stark weiterentwickelt. Auch auf dem deutschsprachigen Markt gibt es sie in verschiedensten Ausformungen. Im Artikel werden die Anwendungsbereiche, Materialtypen, Längen, Formen und Farben der Hüllen vorgestellt.

66.6766.6766.6766.6766.67 (17)
Was wünschen sich Waldbesitzer von Wuchshüllen?

Wuchshüllen werden oft eingesetzt, jedoch selten zurückgebaut. Dabei ist es rechtlich nicht erlaubt, diese im Wald zu belassen. Deshalb wünschen sich Waldbesitzer vor allem biologisch abbaubare Wuchshüllen und würden dafür auch mehr zahlen.

90.090.090.090.090.0 (10)
Kommentare (2)
Österreich: Klimaerwärmung schlägt sich deutlich in aktuellen Waldschäden nieder

Höhere Temperaturen und Wassermangel setzen die Wälder in manchen Teilen Österreichs erheblich unter Druck. Die letzten Jahre geben einen Vorgeschmack auf mögliche Entwicklungen bei weiter fortschreitender Klimaerwärmung.

73.3373.3373.3373.3373.33 (20)
Holzpreisanalyse für Baumarten mit geringen Verkaufsmengen

Durch den Klimawandel werden seltene Baumarten als Alternativen zunehmend attraktiv. Ein Anbaukriterium ist der erzielbare Holzpreis. Im Artikel wurden die Preise u. a. von Birne, Feldahorn, Linde, Ulme und Walnüssen aus den letzten 10 Jahren untersucht.

66.6766.6766.6766.6766.67 (27)
Kommentare (4)
Aktueller Hinweis zum Eichenprozessionsspinner 2019

Der Falterflug hat in der 27. KW eingesetzt und endete in der KW 35. Durch die Häutungsreste besteht weiterhin eine Gefahr für die menschliche Gesundheit, auch über Jahre hinweg. Eine gezielte Regulierung der Population ist jetzt nicht mehr möglich.

66.6766.6766.6766.6766.67 (472)
Kommentare (1)
  1 2 3 4 ... 115 (1147 Artikel) next 10 results last items
Rubrikenbild: Ulrich Wasem