Wir feiern Jubiläum!

10 JAHRE WALDWISSEN.NET

Hier finden Sie

3204 Artikel online
2374 Artikel in Deutsch anzeigen
18 Artikel neu seit
einem Monat
anzeigen

Waldwissen Newsletter

Unser Waldwissen-Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten.

Ihr E-Mail*
Rückkehr der Farben   Im und am Bergahorn

Rückkehr der Farben

Mit "bunt" lässt sich das Bild der heimischen Natur in den Wintermonaten nur begrenzt beschreiben. Das ändert sich im Frühling mit einem optischen Paukenschlag. Die Natur bekennt wieder Farbe.

 

Im und am Bergahorn

Am Bergahorn, einer forstlich interessanten Mischbaumart, finden sich zahlreiche Tiere, Pflanzen und Epiphyten.

Untitled Document
Neueste Artikel
Zielgerichtet natürlich verjüngen

Naturverjüngung bietet Waldbesitzern viele Vorteile. Daher ist sie ein wichtiges Ziel waldbaulicher Maßnahmen. Welche Maßnahmen für eine zielgerichtete Naturverjüngung nötig sind, hängt vom Bestand ab.

Faule Fichten – was tun gegen Rotfäule?

Holzkäufer suchen weißes und festes Fichtenholz; und zahlen dafür einen guten Preis. Rötliche Verfärbungen sind dagegen wenig beliebt: Achtung Rotfäule! Dabei ist nicht die Farbe das Problem, sondern die Zersetzung des Holzes.

Buchenlaub für das Monitoring einer Kehrichtverbrennungsanlage

40 Jahre lang untersuchten Wissenschaftler die Konzentration von Chlorid, Schwermetallen und anderen Elementen in den Blättern eines Buchenwaldes, der sich in der Umgebung einer Kehrichtverbrennungsanlage befindet.

Umfrageergebnis: Rindenschäden in der Praxis oft unterschätzt

Die FVA befragte in Baden-Württemberg forstliche Praktiker über ihre Erfahrungen mit Rindenschäden durch Holzernte und ihre Einschätzungen zu diesem Thema. Offenbar stimmen die subjektiven Wahrnehmungen in weiten Bereichen mit objektiven Messbefunden überein.

Kiefer, woher kommst Du?

Am besten kann sich die Forstwirtschaft durch die Wahl geeigneter Baumarten an den Klimawandel anpassen. Es gibt aber erhebliche innerartliche Unterschiede, gerade bei der Waldkiefer. Daher müssen unbedingt die Herkünfte beachtet werden.

Alle Artikel anzeigen