Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Kontakt

Kompetenz-Netzwerk Klimawandel, Krisenmanagement und Transformation in Waldökosystemen (KoNeKKTiW)

zur PUMA-Startseite

Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA)
Abteilung Forstökonomie

Wonnhaldestr. 4
D-79100 Freiburg

Tel:  +49 761 4018 231
Fax: +49 761 4018 333

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Waldwissen-Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten.

Ihr E-Mail*

Artikel

Autor(en): Susanne Kaulfuß
Redaktion: FVA, Deutschland
Kommentare: Artikel hat 0 Kommentare
Bewertung: Zu Favoriten Druckansicht 83.3383.3383.3383.3383.33 (16)

Handbuch Krisenmanagement

Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorherzusagen, sondern auf die Zukunft vorbereitet zu sein. Perikles

Allgemeines Krisenmanagement
Fotos: FVA

Krisenmanagement – Brauche ich das in meinem Wald? Unsere Antwort lautet "Ja"! Auf die Zunahme extremer Wetterereignisse und den Klimawandel sollten sich Betriebe und Ämter einstellen und Vorkehrungen treffen. Dabei kann man sich einiges aus der Wirtschaft und bei den Experten der Feuerwehr oder des Katastrophenschutzes abschauen. Denn Orkane, Waldbrände, Unzufriedenheit der Öffentlichkeit oder schwer verletzte Waldarbeiter sind nur einige Beispiele für Krisen und Katastrophen, die in einem Forstbetrieb nach Krisenmanagement verlangen.

Ursachen für Krisen sind neben Naturereignissen auch menschliches (Fehl-)Verhalten (z. B. vermehrte Unfälle, Betrug). Diese Krisen stören zum einen den Betriebsablauf, schädigen aber auch das Ansehen oder führen gar zum Vertrauensverlust bei Bürgern, Kunden und Mitarbeitern.

Bis jetzt spielt das aktive, vorbereitete Krisenmanagement in den wenigsten Forstverwaltungen und -betrieben eine Rolle. Dabei kommt es gerade in Krisensituationen darauf an, schnell zu agieren, aufzuklären und zu informieren. Das Handbuch soll Forstbetriebe vor und in Krisenfällen unterstützen. Denn gut vorbereitet lassen sich Krisen einfacher und schneller bewältigen.

Krisenmanagement

Szenariotechnik – ein Blick in die Zukunft Szenariotechnik – ein Blick in die Zukunft

Ob und wann der nächste Sturm über Mitteleuropa hinwegfegt oder ein anderes Schadereignis ausbricht, kann man nicht vorhersagen. Trotzdem ist es möglich, sich für extreme Ereignisse zu wappnen: ein Weg ist die Szenariotechnik.

17.10.2011
62.3362.3362.3362.3362.33 (67)

Krisenkommunikation

Öffentlichkeitsarbeit in schweren Zeiten Öffentlichkeitsarbeit in schweren Zeiten

Krisenkommunikation im Wald? Aber ja! Damit die Öffentlichkeit und Mitarbeiter nach Sturmereignissen oder Unfällen dem Betrieb auch weiterhin vertrauen und Glauben schenken, ist eine transparente Krisenkommunikation unabdingbar.

17.10.2011
64.6764.6764.6764.6764.67 (36)
Das 1 x 1 der Krisenkommunikation Das 1 x 1 der Krisenkommunikation

Krisenkommunikation ist kein Hexenwerk. Wer gut vorbereitet in eine Krise geht, kommt auch schneller und einfacher wieder heraus. Lernen Sie in diesem Artikel die Grundsätze der Krisenkommunikation kennen.

17.10.2011
52.6752.6752.6752.6752.67 (196)
Gut vorbereitet in die Krise Gut vorbereitet in die Krise

In einer Krise ist die Öffentlichkeitsarbeit harte und ungewohnte Arbeit, denn das Ansehen des Betriebs steht auf dem Spiel. Wie bereitet man sich auf einen solchen Ernstfall vor, damit die Krisenkommunikation reibungslos klappt?

18.10.2011
56.3356.3356.3356.3356.33 (59)
Von Förster zu Förster – interne Kommunikation in Krisenfällen Von Förster zu Förster – interne Kommunikation in Krisenfällen

Erfährt der Revierleiter aus der Presse, wie die Forstamtsstrategie nach einem Sturm aussieht, ist das unerfreulich. Das passiert, wenn die Betriebsleitung Infos ausgibt, ohne die Mitarbeiter aufzuklären. Lernen Sie erfolgreich intern zu kommunizieren!

19.10.2011
62.062.062.062.062.0 (57)

Mehr auf waldwissen.net