Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Waldwissen-Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten.

Ihr E-Mail*
Waldwirtschaft

Waldwirtschaft

Nachhaltige, planvolle und naturnahe Waldwirtschaft beschäftigt sich mit der Produktion von Rundholz. Waldbau, Waldwachstum und Forstliche Planung sind die klassischen Kerndisziplinen, die durch Informationen zum Holzmarkt, zur Lagerung und Bioenergie ergänzt werden. Schadereignisse wie Windwurf, Borkenkäfer oder Wildschäden sind eine immer wiederkehrende Herausforderung für das Forstpersonal. Ein gelungenes Management zur Vermeidung und zur Begrenzung von Risiken und Schäden ist Teil einer erfolgreichen Betriebsstrategie.

Neueste Artikel
Land:
  1 2 3 4 ... 118 (1172 Artikel) next 10 results last items
Konkurrenz zwischen Stieleiche und Buche auf Lothar-Sturmflächen

Eichen wachsen in der Jugend auf Buchenwaldstandorten oft langsamer als andere Baumarten. Wissenschaftler haben im Schweizer Mittelland den Konkurrenzdruck von natürlich verjüngten Buchen auf gepflanzte Stieleichen untersucht.

89.089.089.089.089.0 (3)
Qualität von Starkholz – Erwartungen und Wirklichkeit

Wenn Forstbetriebe Starkholz produzieren, erwarten Sie Stammholz mit überdurchschnittlicher Qualität, das am Markt hohe Erlöse erzielt. Allerdings sind die derzeit realisierten Anteile von Premiumqualität gerade beim Nadelstarkholz gering. Woran liegt das?

80.6780.6780.6780.6780.67 (12)
Holzstäbe – Sensoren gegen Waldbrände

Rauchschwaden und lodernde Flammen – mit Waldbränden ist nicht zu spaßen. Besser als sie zu bekämpfen ist es, sie zu vermeiden. Neben Waldbrandindizes könnte der Feuchtegehalt feiner Bodenmaterialien helfen die Waldbrandgefahr zu bestimmen.

83.3383.3383.3383.3383.33 (2)
Was Modellbaumarten über den Wald verraten

Nicht nur in der Werbung gibt es "Models", auch in der Forschung sind sie sehr beliebt. Was kann man über unseren Wald lernen, wenn man Pappel, Eukalyptus und Co. untersucht?

83.3383.3383.3383.3383.33 (4)
Eingeführte Baumarten als Alternative zur Esche

Nicht heimische Baumarten können Alternativen für Arten sein, die von Schädlingen oder dem Klimawandel stark bedroht sind. Aktuelles Beispiel ist die Esche, die derzeit aufgrund des Triebsterbens nicht mehr angebaut werden kann. Welche Baumarten kommen dafür in Frage?

88.6788.6788.6788.6788.67 (29)
Es wächst und wächst und wächst

Seit über zwanzig Jahren liefert eine Kurzumtriebsplantage in der Oberpfalz schon Energieholz – aber auch interessante Ergebnisse zur Produktion und zu ökologischen Fragen. Bei Wöllershof ist die älteste KUP-Versuchsfläche Bayerns.

89.089.089.089.089.0 (9)
Wege aus der Saatgutknappheit

Die Wahl des richtigen Saatgutes spielt eine gewichtige Rolle im Waldbau. Die Abstimmung zwischen Betrieben und Baumschulen ist entscheidend, um lokale Engpässe zu vermeiden und Erntekosten sowie den Zeitaufwand zu verringern.

52.3352.3352.3352.3352.33 (7)
Dem Waldwachstum auf der Spur

Auf mehr als 400 Versuchsanlagen treffen Forscher der FVA fundierte Aussagen unter anderem über das Wachstum eingeführten Baumarten, über Baumarteneignungen im Zeichen des Klimawandels oder über die Jungbestandspflege. Der Beitrag stellt einige davon vor.

66.6766.6766.6766.6766.67 (12)
Kiefernholznematode: eine Gefahr für Europas Föhrenwälder

Noch sind die Föhrenwälder der Schweiz frei vom Kiefernholznematoden, einem der gefährlichsten Föhrenschädlinge weltweit. Doch der parasitische Fadenwurm aus Nordamerika könnte auch zu uns gelangen.

66.6766.6766.6766.6766.67 (11)
Standort, Wachstum und Waldbau der Winterlinde

Die Winterlinde spielt forstlich eine eher untergeordnete Rolle. Doch möglicherweise ändert sich das aufgrund ihrer Standortsansprüche im Klimawandel. Grund genug, einen Blick auf ihre waldbauliche Behandlung zu werfen.

78.6778.6778.6778.6778.67 (11)
  1 2 3 4 ... 118 (1172 Artikel) next 10 results last items
Rubrikenbild: Ulrich Wasem