Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Kontakt

Dr. Gerhard Schaber-Schoor

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Kernerplatz 10
70182 Stuttgart

Tel. +49 (0)711 / 126 - 2137
Fax +49 (0)711 / 126 - 2255

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Waldwissen-Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten.

Ihr E-Mail*

Artikel

Autor(en): Petra Adler, Rolf Bostelmann, Verena Friske, Marie Lemoine, Friederike Niedermeyer, Regina Ostermann, Julien Prinet, Gerhard Schaber-Schoor, Carina Sucker, Florian Thielmann, Susanne Warneck, Klaus v. Wilpert
Redaktion: FVA, Deutschland
Kommentare: Artikel hat 0 Kommentare
Bewertung: Zu Favoriten Druckansicht 71.6771.6771.6771.6771.67 (105)

Handbuch Wald & Wasser

fva_wasserhandbuch_logo_startseite2

Wald und Wasser ist ein eng verwobener Themenbereich, der viele Ebenen hat und viele forstliche Arbeitsbereiche betrifft. Durch die europäische Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) hat er an Bedeutung gewonnen. Die Umsetzung der WRRL führt zu vielen Fragen und Hoffnungen auch im Forstbereich. Mit dem vorliegenden Handbuch sollen die Bedeutung und die Auswirkung der WRRL auf die Waldbewirtschaftung dargestellt werden. Als praktischer Leitfaden soll es diejenigen unterstützen, die die WRRL mit direkten oder indirekten Maßnahmen im Wald umsetzen.

INTERREG-Projekt

Das Handbuch basiert zu großen Teilen auf einem INTERREG-Projekt, das in Zusammenarbeit der FVA mit dem Office National des Forêt (ONF) und des Kantons Jura durchgeführt wurde. Das Projekt legte einen Schwerpunkt auf Fragen der Wechselwirkungen zwischen Waldbewirtschaftung und Gewässerzustand in den Mittelgebirgslagen.

Im Teil 1 des Handbuchs werden vor allem Hintergrundinformationen zum Thema Wald und Wasser gegeben. Der Teil 2 befasst sich mit der praktischen Umsetzung.

.

Gliederung des Handbuchs mit Links zu den Themenbereichen

Handbuch Teil 1: Hintergrundinformationen

Handbuch Teil 2: Praktische Anleitungen

Verschiedenes

.

Handbuch Teil 1: Hintergrundinformationen

A) Die Wasserrahmenrichtlinie

Ablauf und Entwicklungsziele für kleine Fließgewässer Ablauf und Entwicklungsziele für kleine Fließgewässer

Gewässerentwicklung nach den Vorgaben der WRRL beginnt mit der Erfassung des Ist-Zustands und hat naturnahe Fließgewässer als funktionsfähige Ökosysteme zum Ziel.

02.04.2008
62.3362.3362.3362.3362.33 (53)
Die Wasserrahmenrichtlinie der EU: Ziele und Stand der Umsetzung in Baden-Württemberg Die Wasserrahmenrichtlinie der EU: Ziele und Stand der Umsetzung in Baden-Württemberg

Die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie ist an ein strenges Fristenkonzept verbunden. So soll bis spätestens 2015 ein guter Gewässerzustand in allen Gewässern erreicht werden. Über den derzeitigen Stand der Umsetzung in Baden-Württemberg informiert dieser Beitrag.

04.07.2008
54.6754.6754.6754.6754.67 (164)
Die Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) und die Rolle des Waldes Die Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) und die Rolle des Waldes

Eine angemessene Waldbewirtschaftung kann helfen, den von der WRRL geforderten "guten Zustand" von Gewässern zu erreichen. Der Beitrag der ONF erläutert die wichtige Rolle des Waldes im Gewässerschutz und gibt Handlungsempfehlungen.

22.07.2008
55.055.055.055.055.0 (84)
.

B) Ökologie der Fließgewässer im Wald

Waldgesellschaften an Fließgewässern Waldgesellschaften an Fließgewässern

In diesem Beitrag ist eine Auswahl der bedeutendsten Waldgesellschaften an kleinen Fließgewässern der Mittelgebirge als vergleichende Übersicht und in Form von Steckbriefen zusammengestellt.

16.06.2008
73.3373.3373.3373.3373.33 (25)
Ökologische Funktionen kleiner Fließgewässer Ökologische Funktionen kleiner Fließgewässer

Mit der Frage nach Funktion und Bedeutung kleiner Fließgewässer wird ein riesiges Feld eröffnet. Der Artikel bearbeitet zwei grundsätzliche Fragen: Wie greifen Strömung, Strukturen und Lebensgemeinschaften ineinander und bringen vielfältige Fließgewässer hervor, und welche Funktionen nehmen kleine Fließgewässer in der Landschaft wahr?

07.05.2008
53.6753.6753.6753.6753.67 (487)
Morphologische Strukturen und Fauna kleiner Fließgewässer Morphologische Strukturen und Fauna kleiner Fließgewässer

Um den intakten Lebensraum "Waldbach" zu erhalten, sollten Einflüsse aus der Waldbewirtschaftung auf die Struktur des Gewässerbetts und des -umfeldes sowie die Durchgängigkeit für wandernde Organismen und die mitgeführte Sedimentfracht untersucht und vermindert werden.

30.06.2008
57.057.057.057.057.0 (97)
Erlenwälder und Erlen-Eschenwälder in montanen Gebieten in den Vogesen und dem Elsässischen Jura Erlenwälder und Erlen-Eschenwälder in montanen Gebieten in den Vogesen und dem Elsässischen Jura

Die Waldgesellschaften der Erlenwälder und Erlen-Eschenwälder in den Vogesen: ihre ökologischen Funktionen und die Bedrohungen durch menschliche Einflüsse. Der Beitrag der ONF gibt Empfehlungen zur Bewirtschaftung dieser Wälder.

16.07.2008
70.070.070.070.070.0 (31)
.

C) Der Referenzzustand und der Einfluss der Forstwirtschaft auf Gewässer

Einfluss der Forstbewirtschaftung auf die Wasserqualität Einfluss der Forstbewirtschaftung auf die Wasserqualität

Forstwirtschaftliche Maßnahmen können mehr oder weniger die Wasserqualität von Fließgewässern im Wald beeinflussen. Anhand vier verschiedener Fallstudien wurde dieser Zusammenhang untersucht und forstwirtschaftliche Möglichkeiten zur Steuerung der Wasserqualität ausgearbeitet.

03.04.2008
70.6770.6770.6770.6770.67 (34)
Referenzgewässer für den guten ökologischen Zustand Referenzgewässer für den guten ökologischen Zustand

Durch die FVA wurden im Rahmen eines INTERREG-Projektes kleine Fließgewässer im Wald auf ihren ökologischen Zustand hin untersucht. Die Referenzgewässer sind sowohl Fallbeispiele für den guten ökologischen Zustand als auch für Abweichungen davon. An ihnen kann gezeigt werden, wie die Waldbewirtschaftung ein Fließgewässer beeinflusst.

10.06.2008
69.3369.3369.3369.3369.33 (13)
Wirkung forstwirtschaftlicher Maßnahmen auf Fließgewässer Wirkung forstwirtschaftlicher Maßnahmen auf Fließgewässer

In diesem Artikel wird der Einfluss forstwirtschaftlicher Maßnahmen auf Fließgewässer im Wald untersucht und beurteilet. Dabei wird hauptsächlich auf die Holzerzeugung und Holznutzung, einschließlich der Forstplanung, eingegangen.

13.05.2008
52.052.052.052.052.0 (77)
.

D) Weiterführende Informationen zum Thema Wald und Wasser

Linkliste zum Thema "Wald & Wasser" Linkliste zum Thema "Wald & Wasser"

Eine Liste mit weiterführenden Links zu französischen und deutschen Sites zum Thema "Wald & Wasser". Die Links sind thematisch geordnet und der angebotene Inhalt der Sites wird kurz beschrieben.

16.07.2008
52.052.052.052.052.0 (16)
Das Symposium "Wald & Wasser" in Mittelwihr/ Elsass Das Symposium "Wald & Wasser" in Mittelwihr/ Elsass

Eine kurze Zusammenfassung des Symposiums "Wald & Wasser" am 29. und 30. Mai 2008 in Mittelwihr/ Elsass. Das Symposium bildete den Abschluss des gleichnamigen länderübergreifenden INTERREG-Projektes.

26.06.2008
71.071.071.071.071.0 (8)
Fortbildungen & Unterrichtsmaterialien zum Thema Wald & Wasser Fortbildungen & Unterrichtsmaterialien zum Thema Wald & Wasser

Die 2007 von der FVA durchgeführten Fortbildungen und die erstellten Materialien dienen als Beispiele, wie forstliche Entscheidungsträger hinsichtlich Fließgewässer im Wald informiert und geschult werden können.

27.05.2008
58.6758.6758.6758.6758.67 (34)
.

Handbuch Teil 2: Praktische Anleitungen

A) Zustandserfassung der Fließgewässer im Wald

2. Ergebnisse der kartographischen Erfassung von Gewässern im Wald 2. Ergebnisse der kartographischen Erfassung von Gewässern im Wald

Teil 2 der "Kartographischen Erfassung der Feuchtgebiete in den elsässischen öffentlichen Wäldern der Vogesen" durch die ONF: Ergebnisse.

06.10.2008
62.3362.3362.3362.3362.33 (23)
Kostenabschätzung der Strukturkartierung von Fließgewässern im Wald Kostenabschätzung der Strukturkartierung von Fließgewässern im Wald

Eine Strukturkartierung von Fließgewässern in Wäldern wird unter anderem dann notwendig, wenn im Rahmen der WRRL Maßnahmenpläne festgelegt werden sollen und noch keine Kartierungen zu den Gewässern vorliegen. Mit welchem Zeitaufwand und Kosten sind dabei zu rechnen?

12.06.2007
59.3359.3359.3359.3359.33 (27)
1. Ziele und Umsetzung der kartographischen Erfassung von Gewässer im Wald 1. Ziele und Umsetzung der kartographischen Erfassung von Gewässer im Wald

Teil 1 der "Kartographischen Erfassung der Feuchtgebiete in den elsässischen öffentlichen Wäldern der Vogesen" durch die ONF: Ziele und Umsetzung.

27.08.2008
51.6751.6751.6751.6751.67 (20)
Kartierungsanleitung: Fließgewässer im Wald Kartierungsanleitung: Fließgewässer im Wald

Eine Anleitung zur Gewässerstrukturkartierung nach dem Verfahren Einzelstruktur-Kartierung an Fließgewässern im Wald (Estruka-FVA). Mit Definitionen, Kartierhinweisen und Erfassungsbogen als PDF-Downloads.

04.04.2008
43.3343.3343.3343.3343.33 (20)
.

B) Umsetzung der WRRL in Waldgebieten

3. Bewirtschaftung von Feuchtgebieten im Wald 3. Bewirtschaftung von Feuchtgebieten im Wald

Teil 3 der "Kartographischen Erfassung der Feuchtgebiete in den elsässischen öffentlichen Wäldern der Vogesen" durch die ONF: Bewirtschaftungsempfehlungen.

11.11.2008
54.3354.3354.3354.3354.33 (35)
Praktische Hinweise zur Bestimmung der ökologischen Wirksamkeit von Durchgängigkeitsmaßnahmen Praktische Hinweise zur Bestimmung der ökologischen Wirksamkeit von Durchgängigkeitsmaßnahmen

Die ökologische Wirksamkeit von Maßnahmen im Rahmen der WRRL hängt von verschiedenen steuernden Faktoren ab. Der Artikel soll helfen Maßnahmen richtig und effizient zu beurteilen und sie so erfolgversprechend auszuführen.

08.04.2008
51.6751.6751.6751.6751.67 (33)
Maßnahmen zur Umsetzung der WRRL im Wald Maßnahmen zur Umsetzung der WRRL im Wald

Die Umsetzung der WRRL in Waldgebieten kann sich über fast alle forstlichen Arbeitsbereiche erstrecken. Dieser Artikel stellt mögliche Maßnahmen zur Umsetzung der WRRL im Wald dar.

07.04.2008
47.047.047.047.047.0 (39)
Durchgängigkeitsmaßnahmen – Gewässerausbau oder Gewässerunterhaltung? Durchgängigkeitsmaßnahmen – Gewässerausbau oder Gewässerunterhaltung?

Ob Durchgängigkeitsmaßnahmen dem Gewässerausbau oder der Gewässerunterhaltung zugeordnet werden, wirkt sich auf die Planungskosten aus. In diesem Beitrag werden Kriterien zur Abgrenzung des Tatbestands des Gewässerausbaus von der Gewässerunterhaltung vorgestellt.

14.05.2008
53.3353.3353.3353.3353.33 (72)
Ökosystemverträglicher Waldbau an kleinen Fließgewässern der Mittelgebirge Ökosystemverträglicher Waldbau an kleinen Fließgewässern der Mittelgebirge

Forstliche Nutzung von Beständen an empfindlichen Fließgewässern im Wald muss nicht zwangsweise schlecht für diese Gewässer sein. Eine angepasste Waldwirtschaft schließt negative Folgen für diese Gewässer aus.

10.06.2008
50.6750.6750.6750.6750.67 (48)
Darstellung von Umsetzungsbeispielen in Frankreich und Deutschland Darstellung von Umsetzungsbeispielen in Frankreich und Deutschland

Im Artikel werden Beispielprojekte für Umsetzungsmaßnahmen der WRRL in Deutschland und Frankreich anhand von Steckbriefen vorgestellt. Die Projekte umfassen waldbauliche Maßnahmen entlang von Fließgewässern, Durchgängigkeitsmaßnahmen und Verwendung von PEHD-Rohren.

26.06.2008
62.3362.3362.3362.3362.33 (15)
.

C) Kosten der Umsetzung der WRRL im Wald

Ökonomische Bewertung von Nutzungsverzichten Ökonomische Bewertung von Nutzungsverzichten

Die Umsetzung naturschutzfachlicher Maßnahmen kann zu Einschränkungen in der Waldbewirtschaftung führen. Die FVA hat hierfür ein webbasiertes Berechnungstool entwickelt, das mögliche Ertragsverluste berechnet.

19.05.2008
64.3364.3364.3364.3364.33 (27)
Kosten einzelner Maßnahmen und der WRRL im Wald Kosten einzelner Maßnahmen und der WRRL im Wald

Bei der Umsetzung der WRRL in Waldgebieten entstehen Kosten für die Errichtung von Bauwerken bzw. Durchführung von Maßnahmen. Für Maßnahmen im Offenland sind die Kosten meist gut bekannt, in Waldgebieten dagegen liegen bisher keine Daten vor. Daher musste hierfür eine eigene Kostenerhebung durchgeführt werden.

15.05.2008
61.061.061.061.061.0 (47)
.

Verschiedenes

A) Projektbeschreibung/DBU-Abschlussbericht

  • Hier können Sie die Projektbeschreibung als PDF-Datei herunterladen:
  • Den DBU-Abschlussbericht des Projekts können Sie in gedruckte Form über die FVA, Abt. Wald und Gesellschaft, Herr Schaber-Schoor beziehen (Adresse s. o.)

Mehr auf waldwissen.net