Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Waldwissen-Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten.

Ihr E-Mail*
Waldbau

Waldbau

Waldbau als die klassische Disziplin der Forstwirtschaft hat zum Ziel, das Wachstum von Waldbeständen und Einzelbäumen so zu beeinflussen, dass der Wald die an ihn gestellten Ansprüche besser erfüllen kann. Meistens stehen dabei die Wertsteigerung und die Stabilität gegen Naturgefahren im Vordergrund.

Neueste Artikel
Land:
  first items previous 10 results 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 45 (449 Artikel) next 10 results last items
Waldentwicklung im untersten Teil der Brandfläche von Leuk

Auf der Waldbrandfläche oberhalb von Leuk (Kanton Wallis) etabliert sich ein neuer artenreicher Wald aus jungen Bäumen. Flaumeichen und Waldföhren werden die Pioniergehölze ablösen und den künftigen Wald im untersten Teil bilden.

56.3356.3356.3356.3356.33 (13)
Die künstliche Verjüngung der Trauben- und Stieleiche

Naturverjüngung ist der künstlichen Verjüngung vorzuziehen, da diese die Erhaltung des lokalen genetischen Erbgutes erlaubt. Gelegentlich kann sie durch Naturverjüngung mit Ergänzungspflanzungen oder künstlicher Verjüngung unterstützt werden

58.3358.3358.3358.3358.33 (20)
Kommentare (1)
Heimische Weißtanne sehr trockenresistent

Weihnachten ohne Christbaum ist für die meisten Menschen in Österreich undenkbar. An die 2,35 Millionen Christbäume stehen zu Weihnachten in Österreichs Wohnungen. Experten des BFW erforschten, wie sich der Klimawandel auf die Nadelholzbaumarten auswirken wird. Ihr Ergebnis ist erstaunlich.

89.3389.3389.3389.3389.33 (22)
Kurzportrait Riesenlebensbaum (Thuja plicata)

Der Riesenlebensbaum zeichnet sich durch ein sehr gutes Höhenwachstum und einen lang anhaltenden Volumenzuwachs aus. Den seit geraumer Zeit in Mitteleuropa eingeführten Nadelbaum trifft man im Wald noch recht selten an.

59.3359.3359.3359.3359.33 (41)
Fichte im Klimawandel – was tun?

Zuallererst gilt: Keine Hektik, Ruhe bewahren! Es ist nämlich kaum anzunehmen, dass auf großer Fläche Fichtenbestände plötzlich ausfallen. Hier finden Sie Handlungsempfehlungen und Alternativen zum Fichtenbetrieb in tiefen Lagen.

64.3364.3364.3364.3364.33 (57)
Die Samenernte bei der Eiche

Die Eiche ist aus ökologischen, ökonomischen und kulturellen Gründen eine wertvolle Baumart. Bei der künstlichen Waldverjüngung muss man auf geeignete Herkünfte ebenso achten wie auf die Samenenrntemethoden.

54.3354.3354.3354.3354.33 (8)
Kommentare (3)
Containerpflanzen - Alternative zu wurzelnackten Pflanzen

Containerpflanzen haben sich zu einem breit einsetzbaren Produkt für den Waldbesitzer entwickelt. Sie ergänzen für viele Standorte die bisher eingesetzten wurzelnackten Pflanzensortimente auch in manuellen Pflanzverfahren.

88.3388.3388.3388.3388.33 (17)
Kommentare (3)
Der Bergwald im Klimawandel

In den nördlichen Kalkalpen ist die Temperatur bereits angestiegen, ein weiterer Anstieg ist vorhergesagt, Extremereignisse nehmen zu. Aber wie kommen die Bergmischwälder mit diesen Veränderungen bisher und in Zukunft zurecht?

66.6766.6766.6766.6766.67 (16)
Die Naturverjüngung der Trauben- und Stieleiche

Die Trauben- und Stieleichen-Naturverjüngung ist der künstlichen Verjüngung vorzuziehen, um das lokale genetische Erbgut zu erhalten. Trotzdem kann man in bestimmten Fällen mit Ergänzungspflanzungen nachhelfen oder die künstliche Verjüngung in Betracht ziehen.

85.3385.3385.3385.3385.33 (27)
Welche Faktoren bestimmen den Erfolg der Moderholzverjüngung im Fichten-Urwald Scatlè?

Im Urwald von Scatlè (Kanton Graubünden) wurde die Moderholzverjüngung von Fichten in zwei Studienim Abstand von 10 Jahren untersucht, unter Berücksichtigung verschiedener Standortfaktoren.

76.3376.3376.3376.3376.33 (7)
  first items previous 10 results 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 45 (449 Artikel) next 10 results last items
Rubrikenbild: Thomas Reich