Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Kontakt

Dirk Schmatz

Forschungsanstalt WSL

Eidg. Forschungsanstalt WSL
Dynamische Makroökologie
Zürcherstrasse 111
CH - 8903 Birmensdorf

Tel: +41 44 739 24 61
Fax: +41 44 739 22 15

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich per E-Mail über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten. Ihre E-Mail-Adresse wird lediglich zum Zweck der Zustellung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung per E-Mail an uns widerrufen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Ihr E-Mail*

Artikel

Autor(en): Dirk Schmatz, Iris Heller-Kellenberger
Redaktion: WSL, Schweiz
Kommentare: Artikel hat 0 Kommentare
Bewertung: Zu Favoriten Druckansicht 74.3374.3374.3374.3374.33 (30)

Dendrochronologische Datenbank: Was Jahrringe erzählen

Die umfangreiche Jahrring-Datenbank enthält Daten von der ganzen nördlichen Erdhalbkugel. Die nur in englischer Sprache verfügbare Webseite richtet sich vor allem an Spezialisten und besonders Interessierte.

Tree rings
Foto: Fritz Schweingruber (WSL)

Die Herkunft der Daten ist sauber dokumentiert und lässt sich anhand eines GIS-Betrachters grafisch darstellen. Alle Informationen sind via Internet ortsunabhängig auf der ganzen Welt einzusehen.

Wie sind die Daten entstanden?

Beinahe alle Jahrringproben der dendrochronologischen Datenbank wurden in der Nähe der nördlichen Baumgrenze oder an der oberen Baumgrenze (Gebirge) erhoben. In diesen extremen Lebensräumen haben die klimatischen Bedingungen (zumeist die Temperatur) grosse Einflüsse auf die Eigenschaften der Jahrringe. Deshalb interessieren sich viele Wissenschafter für die Analyse der Jahrring-Daten, um das Klima der vergangenen Jahrtausende zu rekonstruieren.

An 600 Standorten der nörlichen Hemispähre wurden ungefähr 14'000 Bohrkerne von über 40 Baumarten gesammelt. Die Wissenschafter haben danach von allen Proben und von jedem einzelnen Jahrring folgende Kennzahlen gemessen:

  • minimale Dichte
  • maximale Dichte
  • Dichte des Frühholzes
  • Dichte des Spätholzes
  • Breite des Frühholzes
  • Breite des Spätholzes
  • Jahrring-Breite
  • approximatives Keimungsjahr (Markalter) des Baumes

Zugang zu den Daten

Die dendrochronologischen Daten sind auf zwei Arten verfügbar:

  1. Mit dem "Dendro Database Surfer" kann der Nutzer in bestimmten Kategorien (Länder, Standorte, Baumarten, etc.) suchen.
  2. Der "Dendrochronology GIS viewer" erlaubt räumliche Abfragen. Alle Standorte, auf denen die Wissenschafter Bohrkerne entnommen haben, sind auf einer Weltkarte dargestellt.

Mehr auf waldwissen.net