Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Waldwissen-Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten.

Ihr E-Mail*
Waldgenetik

Waldgenetik

Die genetische Ausstattung der  Waldbäume einer Art ist sehr variabel. Stand lange das optimale Wachstum im Vordergrund. gewinnt in unserer Zeit die Forschung an Resistenz gegenüber Trockenheit zunehmend an Bedeutung. 

Neueste Artikel
Land:
  1 2 3 4 ... 6 (56 Artikel) next 10 results last items
Hochlagenfichten im Bayerischen Wald?

Fichten prägen den Bayerischen Wald – aber sind diese Fichten echte "Bayerwäldler"? Das ASP hat das untersucht und dabei sowohl moderne Methoden verwendet als auch ein schon fast in Vergessenheit geratenes Verfahren.

95.3395.3395.3395.3395.33 (7)
Neues Verfahren verkürzt Züchtungszyklus von Waldbäumen

Die Züchtung von Bäumen mit gewünschten Eigenschaften erfordert nach wie vor viel Zeit und Geduld. Mithilfe eines neuen molekularbiologischen Verfahrens lässt sich dieser Züchtungszyklus erheblich verkürzen.

83.3383.3383.3383.3383.33 (6)
Was Modellbaumarten über den Wald verraten

Nicht nur in der Werbung gibt es "Models", auch in der Forschung sind sie sehr beliebt. Was kann man über unseren Wald lernen, wenn man Pappel, Eukalyptus und Co. untersucht?

55.6755.6755.6755.6755.67 (18)
Wege aus der Saatgutknappheit

Die Wahl des richtigen Saatgutes spielt eine gewichtige Rolle im Waldbau. Die Abstimmung zwischen Betrieben und Baumschulen ist entscheidend, um lokale Engpässe zu vermeiden und Erntekosten sowie den Zeitaufwand zu verringern.

62.6762.6762.6762.6762.67 (8)
Dynamische Generhaltung stellt Funktionen unserer Wälder sicher

Die Erhaltung der genetischen Vielfalt der österreichischen Waldbestände ist eine Grundvoraussetzung zur Sicherstellung der ökologischen und ökonomischen Funktionen unserer Wälder. Diese Vielfalt ist heute durch verschiedene Faktoren gefährdet.

33.3333.3333.3333.3333.33 (1)
Fichte im Trockenstress: Genetische Variation als Schlüssel für zukünftigen Anbau

Der trockene Sommer 2015 hat die Fichte sehr geschwächt. In mehreren Versuchen hat sich jedoch gezeigt, dass sie eine hohe genetische Variation der Trockentoleranz besitzt. Diese Variation gilt es für die Zukunft zu bewahren.

62.6762.6762.6762.6762.67 (26)
Heimische Weißtanne sehr trockenresistent

Weihnachten ohne Christbaum ist für die meisten Menschen in Österreich undenkbar. An die 2,35 Millionen Christbäume stehen zu Weihnachten in Österreichs Wohnungen. Experten des BFW erforschten, wie sich der Klimawandel auf die Nadelholzbaumarten auswirken wird. Ihr Ergebnis ist erstaunlich.

89.3389.3389.3389.3389.33 (22)
Genetische Vielfalt: Warum brauchen wir Generhaltungswälder und -plantagen?

Eine nachhaltige Forst­wirtschaft muss ebenso aus genetischer Sicht nachhaltig sein: Generhaltungswälder und Plantagen, welche den Genpool gefährdeter Baumarten schützen, tragen maßgeblich zu diesem wichtigen Ziel bei.

52.052.052.052.052.0 (9)
Wie weit fliegen Pollenkörner?

Baumpollen fliegen weit und die Durchmischung von Genen im Wald ist stark. Deshalb sind auch kleine Bestände genetisch selten isoliert, und Saatgut aus Samenerntebeständen ist weniger rein als angenommen.

66.6766.6766.6766.6766.67 (47)
Kiefer, woher kommst Du?

Am besten kann sich die Forstwirtschaft durch die Wahl geeigneter Baumarten an den Klimawandel anpassen. Es gibt aber erhebliche innerartliche Unterschiede, gerade bei der Waldkiefer. Daher müssen unbedingt die Herkünfte beachtet werden.

63.6763.6763.6763.6763.67 (33)
  1 2 3 4 ... 6 (56 Artikel) next 10 results last items
Rubrikenbild: Ulrich Wasem