Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich per E-Mail über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten. Ihre E-Mail-Adresse wird lediglich zum Zweck der Zustellung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung per E-Mail an uns widerrufen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Ihr E-Mail*
Waldbau

Waldbau

Waldbau als die klassische Disziplin der Forstwirtschaft hat zum Ziel, das Wachstum von Waldbeständen und Einzelbäumen so zu beeinflussen, dass der Wald die an ihn gestellten Ansprüche besser erfüllen kann. Meistens stehen dabei die Wertsteigerung und die Stabilität gegen Naturgefahren im Vordergrund.

Neueste Artikel
Land:
  1 2 3 4 ... 46 (459 Artikel) next 10 results last items
Das Netzwerk Waldgenetik

Das Projekt NETGEN – Netzwerk Genetik Wald – rückt den Einfluss der Genetik auf das Wachstum der Bäume stärker in den waldbaulichen Fokus. Damit soll die Klimafitness der österreichischen Wälder verbessert werden.

61.061.061.061.061.0 (6)
Kurzportrait Große Küstentanne (Abies grandis)

Die im Westen Nordamerikas beheimatete Große Küstentanne zeichnet sich durch eine breite Standortpalette, hohe Produktivität und ein geringes Invasionspotenzial aus. Die Baumart lässt sich v.a. vor dem Hintergrund des Klimawandels gut als Mischbaumart integrieren.

90.6790.6790.6790.6790.67 (18)
Kommentare (2)
Buchensaat unter Fichtenschirm

Buchensaaten unter Fichtenschirm sind als Alternative zum Voranbau durch Pflanzung wiederentdeckt worden. Der Beitrag stellt einige Ergebnisse einer neunjährigen Beobachtung und Dokumentation einer Versuchsfläche in Ostwestfalen vor.

57.3357.3357.3357.3357.33 (201)
Standortkundliche Grundlagen für die Waldbewirtschaftung im Klimawandel

Es wird in der Schweiz wärmer und im Sommer trockener. Wie ändern sich die Waldstandorte infolge des Klimawandels? Welche Baumarten sind in Zukunft an welchen Standorten zu empfehlen?

60.060.060.060.060.0 (10)
Kurzportrait Atlaszeder (Cedrus atlantica (Endl.) Manetti ex Carrière)

Die Atlaszeder zeichnet sich durch ein geringes Invasionspotenzial und hohe Mischungsfähigkeit aus. Sie ist sehr anpassungsfähig im Hinblick auf Standort und Klima. Die Baumart erreicht eine hohe Gesamtwuchsleistung und ist für die Wertholzproduktion gut geeignet.

97.6797.6797.6797.6797.67 (40)
Den Tannen-Genen auf der Spur

Ein internationales Team hat sich vorgenommen, das Genom der Weißtanne zu sequenzieren. Wie kann man sich das vorstellen, und was bringt das für diese wichtige Baumart?

75.075.075.075.075.0 (4)
Pappelstecklinge "merken" sich das Wetter an ihrem Ursprungsort

Trübe Novembertage lassen uns gerne an den Sommerurlaub zurückdenken. Ergebnisse aus einem Experiment mit Pappelstecklingen lassen vermuten, dass es Pflanzen genauso geht.

100.0100.0100.0100.0100.0 (1)
Eignung der Weißtanne im Klimawandel

In Zeiten von Trockenheit, Borkenkäfer & Co sind alternative Baumarten gefragt wie nie zuvor. Die Weißtanne könnte daher als trockenresistente Baumart an Bedeutung gewinnen. Ein neuer Herkunftsversuch soll das Wissen über diese Baumart ergänzen.

85.6785.6785.6785.6785.67 (28)
Auswirkungen von Stickstoffeinträgen im Wald

Stickstoffeinträge steigen seit der industriellen Revolution. Sie überdüngen den Boden und stellen Waldbewirtschaftende vor eine große Herausforderung. Stickstoffwerte in Pflanzen und Boden liefern dabei wichtige Informationen zum Schutz empfindlicher Waldgesellschaften.

76.3376.3376.3376.3376.33 (7)
Saat- und Pflanzgut für die Wälder der Zukunft gesucht

Das Projekt SUSTREE spürt grenzüberschreitend ökologischen Herkunftsgebieten unserer wichtigsten Baumarten nach und zielt auf die Erhaltung der Baumartenvielfalt im Hinblick auf den Klimawandel ab.

63.3363.3363.3363.3363.33 (10)
  1 2 3 4 ... 46 (459 Artikel) next 10 results last items
Rubrikenbild: Thomas Reich