Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich per E-Mail über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten. Ihre E-Mail-Adresse wird lediglich zum Zweck der Zustellung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung per E-Mail an uns widerrufen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Ihr E-Mail*
Windwurf, Schnee- und Eisbruch

Windwurf, Schnee- und Eisbruch

Eine frühzeitige und konsequente Erziehung zur Stabilität von Einzelbäumen und Beständen ist in den gefährdeten Gebieten die Grundvoraussetzung für erfolgreiches Wirtschaften. 

Neueste Artikel
Land:
  1 2 3 (26 Artikel) next 10 results last items
"Visual Tree Assessment" ist eine Methode für bezahlbare Sicherheit im Erholungswald

Visual Tree Risk Assessment" ist eine international anerkannte Methode, der Verletzungsgefahr durch herabfallende Baumteile oder umstürzende Bäume entlang von beliebten Wegen und Aufenthaltsorten im Wald zuvorzukommen.

51.3351.3351.3351.3351.33 (13)
Wintersturmschäden im Schweizer Wald von 1865 bis 2014

Winterstürme verursachen die schwersten Schäden am Schweizer Wald. Ein Forscher hat untersucht, wie sich diese Sturmschäden in den Wäldern landesweit und in den einzelnen Kantonen seit 1865 entwickelt haben.

54.6754.6754.6754.6754.67 (42)
Waldverjüngung und Totholz in Sturmflächen

Auf 90 Windwurfflächen haben Schweizer Wissenschaftler die Verjüngungssituation 10 Jahre nach "Lothar" und 20 Jahre nach "Vivian" untersucht.

55.6755.6755.6755.6755.67 (12)
Schneeschäden auf Kiefern- und Birken-Versuchsflächen

Auf einer Kiefern- bzw. Birken-Versuchsfläche ließ sich die Schadanfälligkeit von Bäumen gegenüber unmittelbar nach der Durchforstung auftretende Nassschneefälle untersuchen: Dabei spielte vor allem der H/D-Wert die entscheidende Rolle.

60.3360.3360.3360.3360.33 (36)
Lawinen: Grundlagen für einen effektiven Schutz

Ein effektiver Lawinenschutz hängt von vielen Faktoren ab: Schutzwälder, Verbauungen und ein Lawinenwarndienst sind beispielsweise wichtige Voraussetzungen. Wie Lawinen entstehen und was man dagegen tun kann, zeigt der Artikel.

52.3352.3352.3352.3352.33 (56)
Dufteis und Schneebruch – Wenn Eis und Schnee die Äste biegen

Schnee- und Eisschäden richten immer wieder große Schäden an. Sie eröffnen Schwachstellen für Insekten- oder Pilzbefall, auch Zuwachsverluste und Nachwürfe können den Betriebsablauf aus der Bahn werfen und zu wirtschaftlichen Schäden führen.

56.6756.6756.6756.6756.67 (47)
Wie senke ich das Sturmrisiko meines Waldes?

Den Verlauf eines Sturmereignisses kann man nicht beeinflussen. Aber waldbauliche und betriebliche Handlungen haben Einfluss auf das Schadensausmaß. Was kann man also tun, um Wälder vorab "sturmfester" zu gestalten?

69.3369.3369.3369.3369.33 (104)
Sturmgefährdung unserer Wälder – eine Art Checkliste

Das letzte Jahrhundert ist durch eine Häufung von orkanartigen Stürmen gekennzeichnet. Es ist kaum möglich, alle sturmbedingten Waldschäden zu verhindern, aber durch eine geeignete Waldbewirtschaftung liesse sich das Ausmass der Schäden durchaus vermindern.

61.3361.3361.3361.3361.33 (67)
Kommentare (1)
Abschlussbericht "Kyrill" liegt vor

Der Abschlussbericht der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen zu den Folgen des Sturmereignisses "Kyrill" liegt vor. Bei dieser bisher größten Kalamität fielen 15,7 Mio. Festmeter Schadholz an.

49.3349.3349.3349.3349.33 (31)
Sturmschaden-Handbuch: Vollzugshilfe für die Bewältigung von Sturmschadenereignissen im Wald

Das Schweizer Sturmschaden-Handbuch enthält die Strategie des Bundes für die Bewältigung von Sturmschadenereignissen im Wald. Dazu gibt es konkrete Hinweise zur unmittelbaren Ereignisbewältigung und eine Entscheidungshilfe für die Praxis.

53.3353.3353.3353.3353.33 (25)
  1 2 3 (26 Artikel) next 10 results last items
Rubrikenbild: FVA/Ulrike Willmann