Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich per E-Mail über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten. Ihre E-Mail-Adresse wird lediglich zum Zweck der Zustellung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung per E-Mail an uns widerrufen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Ihr E-Mail*
Invasive und neue Arten

Invasive und neue Arten

Als Trittbrettfahrer des internationalen Warenaustauschs und begünstigt durch sich verändernde Umweltbedingungen breiten sich einwandernde Arten manchmal explosiv aus. Diesen Prozess fördern der Klimawandel und anthropogen entstandene Lebensräume.

Neueste Artikel
Land:
  first items previous 10 results 1 2 3 4 5 6 (51 Artikel) next 1 results last items
Weitere Informationen zum Thema Neobiota

Die Biologische Bundesanstalt in Braunschweig bietet viele Texte zum Thema Pflanzenschutz an. Darunter auch einige aktuelle zum Thema Neobiota.

54.6754.6754.6754.6754.67 (11)
Amerikanisches Grauhörnchen fasst in Europa Fuß

Ein niedlicher Bruder des Eichhörnchens bedroht seit kurzem nicht nur seine europäische Verwandtschaft, sondern auch ganze Laubwaldbestände. Neben den britischen Inseln macht man diese Erfahrung nun auch in Italien, da ist Deutschland nicht mehr weit.

66.6766.6766.6766.6766.67 (114)
Eine gefährliche Schönheit mit giftigen Haaren – der Riesenbärenklau

Der Riesenbärenklau ist eine der bekanntesten eingewanderten Problempflanzen. Dennoch wirft seine Bekämpfung Probleme auf. Um diese zu lösen gibt der Landesbund für Vogelschutz einige Tips aus eigener Erfahrung.

75.3375.3375.3375.3375.33 (189)
Kommentare (2)
Gebietsfremde Pflanzenarten der Waldbodenvegetation

Neophyten sind nicht nur schädlich. Sie können auch bisher ungenutzte ökologische Nischen besetzen und erhöhen dadurch die Artenvielfalt. Ihr oft vorhandenes Potenzial zur Ausbreitung und Beeinflussung ihrer Umgebung mahnt allerdings immer zur Aufmerksamkeit.

60.3360.3360.3360.3360.33 (114)
Eichen und Buchen sind von eingeschlepptem Pilz bedroht

Aus Asien eingeschleppt ist der Pilz Phytophthora ramorum bereits ein gefürchteter Eichenkiller in Kalifornien. Nun wurde er auch in Deutschland erstmals nachgewiesen.

53.053.053.053.053.0 (81)
Der Asiatische Eschenprachtkäfer

Noch ist er nicht in Mitteleuropa gesichtet worden. Jedoch besteht ein hohes Risiko, dass der Käfer eingeschleppt wird. Wegen seines enormen Schadpotzenzials erscheint die Einstufung des Asiatischen Eschenprachtkäfers als Quarantäneschädling unumgänglich.

74.074.074.074.074.0 (78)
Der Kiefernholznematode

Die EU unternimmt große Anstrengungen durch Monitoring und Quarantänemaßnahmen die weitere Verschleppung der Kiefernholznematode in Europa zu verhindern. Portugal hat das Problem bereits im Lande.

58.3358.3358.3358.3358.33 (80)
Eingeschleppte Borkenkäferarten in Bayerischen Wäldern

Als hätten die Waldbesitzer nicht schon genug Schwierigkeiten mit Buchdrucker und Kupferstecher kommen jetzt auch noch weitere Verwandte der Borkenkäfer nach Bayern. Ihr Schadpotenzial hier hängt wahrscheinlich vom künftigen Kima ab.

61.6761.6761.6761.6761.67 (131)
Die Geister die ich rief...

Mannheimer Forstleute treten die Flucht nach vorne an. Da die gefürchtete Spätblühende Traubenkirsche nicht mehr entfernt werden kann, soll sie nun Wertholz liefern.

63.6763.6763.6763.6763.67 (87)
Neue Tier- und Pflanzenarten – Bereicherung oder Bedrohung?

Immer mehr Tier- u. Pflanzenarten werden unbeabsichtigt künstlich in neue Lebensräume gebracht, oft mit überraschenden Auswirkungen. Der Wald als eine der bedeutensten Flächennutzungen in Deutschland ist davon naturgemäß stark betroffen.

54.054.054.054.054.0 (233)
  first items previous 10 results 1 2 3 4 5 6 (51 Artikel) next 1 results last items
Rubrikenbild: Ulrich Wasem