Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Waldwissen-Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten.

Ihr E-Mail*
Schadensmanagement

Schadensmanagement

Schadereignisse wie Windwurf, Borkenkäfer oder Wildschäden sind eine immer wiederkehrende Herausforderung für das Forstpersonal. Die meist komplexen Zusammenhänge erfordern ein intensives Abwägen. Dafür ist ein breites Wissen über Auslöser und mögliche Gegenmaßnahmen unerlässlich.

Neueste Artikel
Land:
  first items previous 10 results 1 2 3 4 5 6 7 ... 44 (440 Artikel) next 10 results last items
Vom Borkenkäferbefall in Nordamerika lernen

Welche Lehren und Erkenntnisse können wir aus dem Befallsgeschen von Borkenkäfern in Nordamerika gewinnen? Die wichtigsten Erkenntnisse und Folgerungen für Mitteleuropa zeigt der Artikel.

88.088.088.088.088.0 (11)
Kahlfraß und Triebsterben: Buchsbäume in Not

Buchsbaumzünsler und Buchsbaumtriebsterben: zwei neuartige und invasiv auftretende Schadorganismen. In einem jahrhundertealten und einzigartigen Buchswald bei Grenzach-Wyhlen leisten beide Arten ganze Arbeit.

58.6758.6758.6758.6758.67 (25)
Merkblatt Eschentriebsterben

Die Forschungsanstalt WSL hat alle wichtigen Informationen zum Eschentriebsterben in einem Merkblatt zusammengefasst. Darin finden Sie unter anderem konkrete Handlungsempfehlungen.

79.3379.3379.3379.3379.33 (34)
Der Asiatische Laubholzbockkäfer in Europa

2001 konnte der ALB als besonders gefährlich eingestufter Quarantäneschädling erstmals in Europa im Freiland nachgewiesen werden. Seither werden immer wieder neue Befallsorte entdeckt.

59.6759.6759.6759.6759.67 (113)
Neomyceten in der Schweiz

Wissenschaftler der Forschungsanstalt WSL haben 283 Pilzarten als gebietsfremde Pilze in der Schweiz identifiziert und alle Fakten zu diesen sogenannten Neomyceten in einem Bericht festgehalten.

52.3352.3352.3352.3352.33 (42)
Das Eschentriebsterben im Kanton Jura – eine Fallstudie

Das Eschentriebsterben lässt junge Eschen innert weniger Jahre absterben. Wie sieht es aber bei älteren Bäumen aus? Können sie länger mit der Krankheit leben? Eine Fallstudie aus dem Kanton Jura zeigt erste Resultate.

73.3373.3373.3373.3373.33 (20)
Schädlingsmanagement im Wald - die Kernaufgaben des Waldschutzes

Monitoring und Prognose sind zentrale Aufgaben des Waldschutzes und bilden die Grundlage für ein effektives Schädlingsmanagement. Daraus kann abgleitet werden, in welcher Intensität Schadorganismen zu erwarten sind und welche Gefährdungspotenziale für die betroffenen Bäume bestehen.

90.3390.3390.3390.3390.33 (7)
Ernteschäden nach maschinellen Pflegemaßnahmen in birkenreichen Jungbeständen

Der Einsatz moderner Forsttechnik kann eine Holznutzung ökonomisch vorteilhaft gestalten. Nachteile können sich bei einer zunehmenden Mechanisierung jedoch nicht nur durch langfristige Bodenschädigungen, sondern auch durch gehäufte und frühzeitige Ernteschäden ergeben.

50.050.050.050.050.0 (2)
Waldschutzsituation 2015: Klimabedingungen verschärften Schadenslage

Die hohen Temperaturen und Niederschlagsdefizite im Jahr 2015 waren Auslöser für den massiven Anstieg der Borkenkäferschadholzmenge auf 2,42 Mio. Festmeter. Besonders auffällig war der Anteil der Schäden durch den Kupferstecher.

43.3343.3343.3343.3343.33 (44)
Verticillium-Welke bei Bergahorn

Triebwelken und Stammnekrosen – Verursacher für diese Symptome am Bergahorn ist ein Pilz: Verticillium dahliae. Wo er zu finden ist und ob Trockenstress ihn begünstigt, wurde in einem Projekt untersucht.

63.063.063.063.063.0 (19)
  first items previous 10 results 1 2 3 4 5 6 7 ... 44 (440 Artikel) next 10 results last items
Rubrikenbild: FVA/Hanne Gössl