Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Waldwissen-Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten.

Ihr E-Mail*
Säugetiere

Säugetiere

Zu den Säugetieren gehören nicht nur die bekannten Arten wie Hirsch, Reh, Fuchs und Hase, sondern auch weniger auffällige wie Hermelin und Fledermaus. Besonderes Augenmerk liegt auf den Bemühungen zur Wiedereinbürgerung ausgerotteter Arten wie Luchs, Wolf oder Bär.

Neueste Artikel
Land:
  1 2 3 (29 Artikel) next 10 results last items
Scheuer Bilch mit Piratenmaske

Der Gartenschläfer lebt am liebsten im Wald. Der zweite Teil seines Namens passt besser: Im Sommer schläft er den ganzen Tag, von Oktober bis April hält er Winterschlaf. Kein Wunder, dass man das Tier mit der Gesichtsmaske nur selten sieht.

72.3372.3372.3372.3372.33 (30)
Wildkatzen in Bayern

Die Wildkatze war in Bayern ausgerottet. Mittlerweile gibt es wieder Wildkatzen in Bayern, vor allem im nördlichen Bereich. Aufschlüsse darüber gibt ein auf DNA-Analysen basierendes Monitoring.

63.3363.3363.3363.3363.33 (21)
24.03.2016 Hasenhochzeit
Hasenhochzeit

Der Feldhase galt schon in der Antike als Sinnbild der Fruchtbarkeit. Zum Höhepunkt der Hasenhochzeit ist Meister Lampe besonders gut zu beobachten. Am besten sind die frühen Morgenstunden sonniger Frühlingstage im März/April geeignet.

57.6757.6757.6757.6757.67 (15)
LWF-Merkblatt Nr. 35 – Fledermausschutz im Wald

Mit der Dämmerung werden sie aktiv und gehen auf die Jagd. Fledermäuse haben verschiedene Jagdstrategien, viele Arten jagen und leben im Wald. Mit einfachen Maßnahmen kann man hier Fledermauslebensräume schaffen bzw. erhalten.

70.3370.3370.3370.3370.33 (27)
Zersetzungserscheinungen: Der Einfluss von Wirbeltieren auf Schalenwildkadaver

Zersetzungserscheinungen & Nahrungsnetz: An neun ausgelegten Schalenwildkadavern wurde im südlichen Spree- Neiße Kreis (Brandenburg) der Einfluss von Wirbeltieren auf den Zersetzungsprozess unter Beachtung forensischer Fragestellungen untersucht.

84.084.084.084.084.0 (25)
Ostwestfalens wilde Katzen

Die Wildkatze kommt auch in Ostwestfalen wieder als heimliche Waldbewohnerin vor. Ein Forschungsprojekt konnte im Eggegebirge eine eigenständige Population nachweisen.

64.6764.6764.6764.6764.67 (36)
23.05.2013 Mäuse im Wald
Mäuse im Wald

Mäuse spielen im Ökosystem eine eminent wichtige Rolle. Sie tragen zur Verbreitung von Samen bei und sind Nahrung für zahlreiche Raubtiere. Durch ihre Frasstätigkeit beeinflussen Sie das Aufwachsen junger Waldbäume.

56.6756.6756.6756.6756.67 (198)
Kommentare (1)
Hauskatzen im Wald: ein Problem?

Hauskatzen sind in Wald und Feld unerwünschte Räuber, denn sie werden dort zunehmend zu einem ernsthaften Problem für wild lebende Tierarten.

54.6754.6754.6754.6754.67 (298)
Fledermäuse: kleine Flieger mit grossen Tönen

Spezialisten haben ein Gerät entwickelt, das die Rufe vorbei fliegender Fledermausarten erkennen und aufzeichnen kann. Damit lassen sich spezifische Schutzmassnahmen für einzelne Arten erarbeiten.

49.6749.6749.6749.6749.67 (220)
Baummarder: heimliche Jäger im Kronenraum des Waldes

Als typischer Waldbewohner meidet der Baummarder die Nähe menschlicher Siedlungen. Anders als der wesentlich bekanntere Steinmarder hält er sich meist in den Baumkronen auf. Er braucht Bäume, deren Kronen sich ineinander verzahnen.

51.051.051.051.051.0 (666)
  1 2 3 (29 Artikel) next 10 results last items
Rubrikenbild: Thomas Reich