Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich per E-Mail über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten. Ihre E-Mail-Adresse wird lediglich zum Zweck der Zustellung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung per E-Mail an uns widerrufen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Ihr E-Mail*
Schutzfunktion

Schutzfunktion

Erosion, Erdrutsch und Steinschlag im Gebirge, Hochwasser an den Flüssen und Schnee und Lawinen im Winter. Das sind alles Gefahren, die uns in der Natur begegnen. Der Wald trägt dazu bei, diese Ereignisse zu minimieren und uns vor diesen Naturgefahren zu schützen.

Neueste Artikel
Land:
  1 2 3 (21 Artikel) next 10 results last items
Steinschlagschutz am Beispiel des Naturwaldreservates Waben

Ein Rotföhrenwald im Naturwaldreservat Waben (Villach/Kärnten) wird auf seine Schutzwirkung gegenüber Steinschlag untersucht. Mit einem Simulationsprogramm lässt sich abschätzen, inwieweit er von der optimalen Schutzwirkung abweicht.

75.075.075.075.075.0 (8)
Pflanzenvielfalt schützt vor Hangrutschungen

Hangrutschungen verursachen in der Schweiz immer wieder grosse Schäden. Besondere Bedeutung für die Bodenstabilität kommt der Waldbewirtschaftung und vielfältigem Pflanzenbewuchs zu.

76.3376.3376.3376.3376.33 (14)
Die Schutzfunktion in Windwurfflächen

Windwürfe gehören zu den grössten Bedrohungen unserer Schutzwälder. Ein Windwurf verändert die Waldstruktur schlagartig, wobei wesentliche Qualitäten eines funktionstüchtigen Schutzwaldes von einem Tag auf den anderen in Frage gestellt sind.

63.3363.3363.3363.3363.33 (48)
Waldflächen mit Schutzfunktion gegenüber Lawine und Steinschlag automatisch identifizieren

Wie identifiziert man objektiv und weitgehend automatisiert Waldflächen mit direkter Objektschutzfunktion gegenüber Steinschlag und Lawine? Dafür wurde jetzt vom Bundesforschungszentrum für Wald (BFW) eine Methodik entwickelt.

53.053.053.053.053.0 (17)
Der Objektschutzwald - Bedeutung und Herausforderung

Mit der Novelle 2002 zum Forstgesetz 1975 wurde in Österreich zum Standortschutzwald und Bannwald eine dritte Schutzwaldkategorie hinzugefügt - der Objektschutzwald. Die Bannwald-Definition wurde modifiziert.

51.3351.3351.3351.3351.33 (96)
Bergwald als Lawinenschutz

Der Bergwald ist der beste und kostengünstigste Lawinenschutz. Er verhindert das Anreissen von Lawinen, kann aber eine oberhalb der Waldgrenze angebrochene Lawine nicht aufhalten.

54.6754.6754.6754.6754.67 (174)
Sturmholz als Lawinenschutz – ein Erfahrungsbericht

1990 verursachte der Sturm "Vivian" Schäden von bisher unbekanntem Ausmass. Um ein plötzlich auftretendes Schutzdefizit zu vermeiden, liessen die Förster auf einigen Flächen das Sturmholz als provisorischer Schutz liegen. Wie haben sich solche Flächen inzwischen entwickelt?

70.070.070.070.070.0 (31)
Können Wälder sicheren Hochwasserschutz bieten?

Nach den Rekordregenmengen im Frühjahr 2013 stellen sich viele Waldbesitzer die Fragen: Wie wirkungsvoll ist der Hochwasserrückhalt im Wald tatsächlich? Und unter welchen Bedingungen ist ein Rückhalt im Wald überhaupt möglich?

53.6753.6753.6753.6753.67 (184)
Hochwasserschutzwirkung von Tannen-Fichten-Wäldern (Fallstudie)

Durch die Klimaerwärmung wird die Buche gemäss Simulationen vermehrt in Tannen-Fichten-Wälder einwachsen. Dies dürfte sich positiv auf den Wurzelraum und damit auf die Hochwasserschutzfunktion auswirken.

49.6749.6749.6749.6749.67 (164)
Wurzeln erhöhen das Wasserspeichervermögen im Boden

Wälder schützen in vielen Fällen vor Hochwasser. Wurzeln spielen dabei eine zentrale Rolle, denn sie bilden im Boden ein Hohlraumsystem, das viel Wasser speichern kann.

56.056.056.056.056.0 (110)
  1 2 3 (21 Artikel) next 10 results last items
Rubrikenbild: Ulrich Wasem