Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Waldwissen-Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten.

Ihr E-Mail*
Gewässer

Gewässer

An und in Gewässern finden sich Lebensgemeinschaften, die sich von den umgebenden, terrestrischen Lebensgemeinschaften des Waldes stark unterscheiden.

Neueste Artikel
Land:
  1 2 (16 Artikel) next 6 results last items
Auwaldbewirtschaftung zwischen Holzproduktion, neuen Schädlingen und Krankheiten sowie Naturschutz

Auwälder stellen ein eigenständiges, faszinierendes Landschaftselement dar. Es haftet ihnen ein Flair von Wildheit oder Urtümlichkeit an; Forstleute schätzen die kurzen Produktionszeiten und gänzlich anderen Produktionsbedingungen.

63.063.063.063.063.0 (18)
Waldwirtschaft und Naturschutz am Oberrhein

Mit dem Rheinausbau haben sich die Verhältnisse in der Rheinaue grundlegend geändert. Außerdem bedrohen neuartige Erkrankungen wichtige Auewaldbaumarten. Das waldbauliche Ziel ist vor allem, eichenreiche Wälder zu erhalten und zu fördern.

66.6766.6766.6766.6766.67 (12)
Lebendige Bäche für Mensch und Natur

Das europäische LIFE-Projekt „Bachtäler im Arnsberger Wald“ dient der Entwicklung der Gewässer und Auen. Neben wasserbaulichen Maßnahmen zielt es auch auf die waldbauliche Gestaltung der Auen und die Aufklärung der Bevölkerung ab.

56.056.056.056.056.0 (47)
Die Schwarzpappel profitiert von Flussrevitalisierungen

Die seltene Schwarzpappel ist eine typische Auenbaumart und gilt in ihrem ganzen europäischen Verbreitungsgebiet als gefährdet. Die Ergebnisse genetischer Tests zeigen, dass die Wiederherstellung von Auenwäldern mit artreinen Schwarzpappeln durch Flussrevitalisierungen Erfolg versprechend ist.

55.055.055.055.055.0 (37)
Mehr Holz beim Gewässerunterhalt: Raubäume

Seit Jahrzehnten sind die Ufer vieler grosser Flüsse verbaut – es fehlt an Strukturvielfalt. Um den natürlichen Lebensraum am und im Wasser zu fördern, werden an Rhein, Aare, Reuss und Limmat so genannte "Raubäume" angelegt.

47.047.047.047.047.0 (58)
Handbuch Wald & Wasser

Wald & Wasser – durch die Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) hat diese breitgefächerte Thematik stark an Bedeutung gewonnen. Die Artikel des Handbuchs zeigen, was die WRRL beinhaltet und wie sie sich auf die Waldbewirtschaftung auswirkt.

71.6771.6771.6771.6771.67 (106)
Ökonomische Bewertung von Nutzungsverzichten

Die Umsetzung naturschutzfachlicher Maßnahmen kann zu Einschränkungen in der Waldbewirtschaftung führen. Die FVA hat hierfür ein webbasiertes Berechnungstool entwickelt, das mögliche Ertragsverluste berechnet.

64.3364.3364.3364.3364.33 (27)
Ökologische Funktionen kleiner Fließgewässer

Mit der Frage nach Funktion und Bedeutung kleiner Fließgewässer wird ein riesiges Feld eröffnet. Der Artikel bearbeitet zwei grundsätzliche Fragen: Wie greifen Strömung, Strukturen und Lebensgemeinschaften ineinander und bringen vielfältige Fließgewässer hervor, und welche Funktionen nehmen kleine Fließgewässer in der Landschaft wahr?

53.053.053.053.053.0 (511)
Einfluss der Forstbewirtschaftung auf die Wasserqualität

Forstwirtschaftliche Maßnahmen können mehr oder weniger die Wasserqualität von Fließgewässern im Wald beeinflussen. Anhand vier verschiedener Fallstudien wurde dieser Zusammenhang untersucht und forstwirtschaftliche Möglichkeiten zur Steuerung der Wasserqualität ausgearbeitet.

70.3370.3370.3370.3370.33 (36)
Das Schweizer Aueninventar

Als Quellgebiet grosser europäischer Flüsse wie Rhone, Rhein, Inn und Ticino hat die Schweiz eine zentrale Rolle im Auenschutz. Grundlage dafür ist das seit 1992 bestehende Aueninventar, das knapp 300 Auenobjekte von nationaler Bedeutung enthält.

62.3362.3362.3362.3362.33 (15)
  1 2 (16 Artikel) next 6 results last items
Rubrikenbild: Ulrich Wasem