Waldwissen-Logo

Anzeige

Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Kontakt

Dr. Gerhard Schaber-Schoor

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Kernerplatz 10
70182 Stuttgart

Tel. +49 (0)711 / 126 - 2137
Fax +49 (0)711 / 126 - 2255

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich per E-Mail über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten. Ihre E-Mail-Adresse wird lediglich zum Zweck der Zustellung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung per E-Mail an uns widerrufen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Ihr E-Mail*

Artikel

Autor(en): Petra Adler, Rolf Bostelmann, Verena Friske, Marie Lemoine, Friederike Niedermeyer, Regina Ostermann, Julien Prinet, Gerhard Schaber-Schoor, Carina Sucker, Florian Thielmann, Susanne Warneck, Klaus v. Wilpert
Redaktion: FVA, Deutschland
Kommentare: Artikel hat 0 Kommentare
Bewertung: Zu Favoriten Druckansicht 71.6771.6771.6771.6771.67 (106)

Handbuch Wald & Wasser

fva_wasserhandbuch_logo_startseite2

Mit der Wasserrahmenrichtlinie (Richtlinie 2000/60 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23.10.2000) hat die Europäische Union einen Ordnungsrahmen für Maßnahmen der Gemeinschaft im Bereich der Wasserpolitik. geschaffen. Die Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) ist am 22.12.2000 veröffentlicht worden und in Kraft getreten. Die Einführung der WRRL führte zu vielen Fragen auch im Forstbereich.

Wald und Wasser ist ein eng verwobener Themenbereich, der viele Ebenen hat und viele forstliche Arbeitsbereiche betrifft. Mit dem Handbuch werden die Bedeutung und die Auswirkung der WRRL auf die Waldbewirtschaftung dargestellt. Als praktischer Leitfaden unterstützt das Handbuch diejenigen, die die WRRL auf den Wald anwenden und Maßnahmen zu ihrer Umsetzung im Wald planen und durchführen sollen.

INTERREG-Projekt

Das Handbuch basiert ursprünglich auf einem INTERREG-Projekt, das in Zusammenarbeit der FVA mit dem Office National des Forêt (ONF) und mit dem Kanton Jura in den Jahren 2006 bis 2008 durchgeführt wurde. Das Projekt legte einen Schwerpunkt auf Fragen der Wechselwirkungen zwischen Waldbewirtschaftung und Gewässerzustand in den Mittelgebirgslagen. Das Handbuch wurde 2017 auf Aktualität überprüft und angepasst.

Teil 1 des Handbuchs enthält vor allem Hintergrundinformationen.

Teil 2 befasst sich mit der praktischen Umsetzung.

.

Gliederung des Handbuchs mit Links zu den Themenbereichen

Handbuch Teil 1: Hintergrundinformationen

Handbuch Teil 2: Praktische Anleitungen

Verschiedenes

.

Handbuch Teil 1: Hintergrundinformationen

A) Die Wasserrahmenrichtlinie

.

B) Ökologie der Fließgewässer im Wald

Erlenwälder und Erlen-Eschenwälder in montanen Gebieten in den Vogesen und dem Elsässischen Jura Erlenwälder und Erlen-Eschenwälder in montanen Gebieten in den Vogesen und dem Elsässischen Jura

Die Waldgesellschaften der Erlenwälder und Erlen-Eschenwälder in den Vogesen: ihre ökologischen Funktionen und die Bedrohungen durch menschliche Einflüsse. Der Beitrag der ONF gibt Empfehlungen zur Bewirtschaftung dieser Wälder.

16.07.2008
68.6768.6768.6768.6768.67 (35)
Das Leben in Waldbächen Das Leben in Waldbächen

Um den intakten Lebensraum Waldbach zu erhalten, sollten Einflüsse aus der Waldbewirtschaftung auf die Struktur des Gewässerbetts und des -umfeldes sowie die Durchgängigkeit für wandernde Organismen und die mitgeführte Sedimentfracht untersucht und vermindert werden.

30.06.2008
57.3357.3357.3357.3357.33 (99)
Ökologische Funktionen kleiner Fließgewässer Ökologische Funktionen kleiner Fließgewässer

Mit der Frage nach Funktion und Bedeutung kleiner Fließgewässer wird ein riesiges Feld eröffnet. Der Artikel bearbeitet zwei grundsätzliche Fragen: Wie greifen Strömung, Strukturen und Lebensgemeinschaften ineinander und bringen vielfältige Fließgewässer hervor, und welche Funktionen nehmen kleine Fließgewässer in der Landschaft wahr?

07.05.2008
53.6753.6753.6753.6753.67 (522)
Waldgesellschaften an Fließgewässern Waldgesellschaften an Fließgewässern

In diesem Beitrag ist eine Auswahl der bedeutendsten Waldgesellschaften an kleinen Fließgewässern der Mittelgebirge als vergleichende Übersicht und in Form von Steckbriefen zusammengestellt.

09.04.2008
73.3373.3373.3373.3373.33 (25)
.

C) Der Referenzzustand und der Einfluss der Forstwirtschaft auf Gewässer

Wirkung forstwirtschaftlicher Maßnahmen auf Fließgewässer Wirkung forstwirtschaftlicher Maßnahmen auf Fließgewässer

In diesem Artikel wird der Einfluss forstwirtschaftlicher Maßnahmen auf Fließgewässer im Wald untersucht und beurteilt. Dabei wird hauptsächlich auf die Holzerzeugung und Holznutzung einschließlich der Forstplanung eingegangen.

13.05.2008
51.6751.6751.6751.6751.67 (77)
Einfluss der Forstbewirtschaftung auf die Wasserqualität Einfluss der Forstbewirtschaftung auf die Wasserqualität

Forstwirtschaftliche Maßnahmen können mehr oder weniger die Wasserqualität von Fließgewässern im Wald beeinflussen. Anhand vier verschiedener Fallstudien wurde dieser Zusammenhang untersucht und forstwirtschaftliche Möglichkeiten zur Steuerung der Wasserqualität ausgearbeitet.

03.04.2008
67.6767.6767.6767.6767.67 (39)
.

D) Weiterführende Informationen zum Thema Wald und Wasser

.

Handbuch Teil 2: Praktische Anleitungen

A) Zustandserfassung der Fließgewässer im Wald

Kartographische Erfassung von Gewässern im Wald: Ergebnisse Kartographische Erfassung von Gewässern im Wald: Ergebnisse

Teil 2 der Kartographischen Erfassung der Feuchtgebiete in den elsässischen öffentlichen Wäldern der Vogesen durch die ONF: Ergebnisse.

06.10.2008
62.3362.3362.3362.3362.33 (23)
Kartographische Erfassung von Gewässern im Wald: Ziele und Umsetzung Kartographische Erfassung von Gewässern im Wald: Ziele und Umsetzung

Teil 1 der kartographischen Erfassung der Feuchtgebiete in den elsässischen öffentlichen Wäldern der Vogesen durch die ONF: Ziele und Umsetzung.

27.08.2008
54.054.054.054.054.0 (21)
EstruKa-Kartierungsanleitung: Fließgewässer im Wald EstruKa-Kartierungsanleitung: Fließgewässer im Wald

Eine Anleitung zur Gewässerstrukturkartierung nach dem Verfahren Einzelstruktur-Kartierung an Fließgewässern im Wald (Estruka-FVA). Mit Definitionen, Kartierhinweisen und Erfassungsbogen als PDF-Downloads.

04.04.2008
43.3343.3343.3343.3343.33 (20)
.

B) Umsetzung der WRRL in Waldgebieten

Bewirtschaftung von Feuchtgebieten im Wald Bewirtschaftung von Feuchtgebieten im Wald

Teil 3 der kartographischen Erfassung der Feuchtgebiete in den elsässischen öffentlichen Wäldern der Vogesen durch die ONF: Bewirtschaftungsempfehlungen.

11.11.2008
54.3354.3354.3354.3354.33 (35)
Projekte an Fließgewässern nach der Wasserrahmenrichtlinie Projekte an Fließgewässern nach der Wasserrahmenrichtlinie

Im Artikel werden Beispielprojekte für Maßnahmen der Wasserrahmenrichtlinie in Deutschland und Frankreich vorgestellt. Die Projekte umfassen waldbauliche Maßnahmen entlang von Fließgewässern, Durchgängigkeitsmaßnahmen und Verwendung von PEHD-Rohren.

26.06.2008
62.3362.3362.3362.3362.33 (15)
Gewässerausbau oder Gewässerunterhaltung? Gewässerausbau oder Gewässerunterhaltung?

Ob Durchgängigkeitsmaßnahmen dem Gewässerausbau oder der Gewässerunterhaltung zugeordnet werden, wirkt sich auf die Planungskosten aus. In diesem Beitrag werden Kriterien zur Abgrenzung des Tatbestands des Gewässerausbaus von der Gewässerunterhaltung vorgestellt.

14.05.2008
55.055.055.055.055.0 (77)
Bei welchen Fließgewässern lohnen sich Durchgängigkeitsmaßnahmen? Bei welchen Fließgewässern lohnen sich Durchgängigkeitsmaßnahmen?

Die ökologische Wirksamkeit von Maßnahmen im Rahmen der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) hängt von verschiedenen steuernden Faktoren ab. Der Artikel soll helfen, Maßnahmen richtig und effizient zu beurteilen und sie so erfolgversprechend auszuführen.

08.04.2008
50.3350.3350.3350.3350.33 (35)
.

C) Kosten der Umsetzung der WRRL im Wald

Ökonomische Bewertung von Nutzungsverzichten Ökonomische Bewertung von Nutzungsverzichten

Die Umsetzung naturschutzfachlicher Maßnahmen kann zu Einschränkungen in der Waldbewirtschaftung führen. Die FVA hat hierfür ein webbasiertes Berechnungstool entwickelt, das mögliche Ertragsverluste berechnet.

19.05.2008
64.3364.3364.3364.3364.33 (28)
.

Verschiedenes

Projektbeschreibung/DBU-Abschlussbericht

  • Hier können Sie die Projektbeschreibung als PDF-Datei herunterladen:

Mehr auf waldwissen.net