Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Waldwissen Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich per E-Mail über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten. Ihre E-Mail-Adresse wird lediglich zum Zweck der Zustellung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung per E-Mail an uns widerrufen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Ihr E-Mail*
Bäume und Waldpflanzen

Bäume und Waldpflanzen

Die Artenvielfalt der Waldflora und die Struktur von Waldbeständen sind Thema dieser Rubrik. Sie werden anhand von Planzenportraits vorgestellt. Mit den Wechselwirkungen der gesamten Waldvegetation als auch den Beziehungen zwischen einzelnen Pflanzen und ihrer Umwelt beschäftigt sich die Pflanzenökologie.

Neueste Artikel
Land:
  first items previous 10 results 1 2 3 4 5 6 7 ... 12 (116 Artikel) next 10 results last items
Traubeneiche und Stieleiche im Portrait

Eichen haben sowohl wirtschaftlich als auch ökologisch eine grosse Bedeutung. Auch im Brauchtum haben sie deutliche Spuren hinterlassen.

52.3352.3352.3352.3352.33 (324)
Beziehungen zwischen Baum- und Krautschicht in Buchen-Mischwäldern

Der Einfluss der Baumartenzusammensetzung auf die Diversität der Krautschicht wurde in Schweizer Buchenwaldreservaten untersucht. Das Ziel war, herauszufinden, welche Umweltparameter dabei von Bedeutung sind.

55.6755.6755.6755.6755.67 (100)
"Allüberall auf den Tannenspitzen …"

Die schönsten Weihnachtsbäume schmückt die Natur selbst. Zeitlos elegant und schlicht zeigen sich die Nadelbäume mit ihren Zapfen, die der Vermehrung der Nadelgehölze dienen und Nahrungsquelle für viele Waldtiere sind.

63.3363.3363.3363.3363.33 (267)
Douglasie, die anpassungsfähige

Die Douglasie verfügt über viele, an ökologische Bedingungen angepasste Lokalrassen. Die Wahl der richtigen Herkunft ist daher einer der wichtigsten Faktoren für das erfolgreiche Wachstum dieser Baumart.

55.055.055.055.055.0 (96)
Die Baumhasel – trockenresistent und wertvoll

Die Baumhasel, in forstlichen Kreisen wenig bekannt, wird aufgrund ihrer Anspruchslosigkeit und Immissionsverträglichkeit in europäischen Städten als Park- und Straßenbaum verwendet.

63.3363.3363.3363.3363.33 (233)
Die Robinie, schnell wachsend bei geringen Ansprüchen, aber nicht unumstritten

Weltweit hat die Robinie einen hohen Stellenwert: Sie ist neben Eukalyptus- und Pappelarten die am häufigsten in Plantagen kultivierte Laubbaumart. Sie wird aber vom Naturschutz und Teilen der Forstwirtschaft kritisch gesehen.

56.056.056.056.056.0 (400)
Der Riesenlebensbaum

Thuja plicata gehört zu den höchsten Nadelbäumen und erreicht ein Alter bis zu 1000 Jahren. Während sie als Heckenpflanze in europäischen Gärten weit verbreitet ist, ist sie als Waldbaum eher unbekannt.

61.061.061.061.061.0 (163)
Die Schwarznuss –  anspruchsvoll und wertvoll

Für die Wertholzproduktion ist die Schwarznuss von besonderem Interesse, da sie neben sehr guten Wuchsleistungen ein vor allem qualitativ hochwertiges Holz erwarten lässt.

59.059.059.059.059.0 (110)
Die Große Küstentanne (Abies grandis)

Die Große Küstentanne ist eine der schnellwüchsigsten und größten Tannenarten weltweit und im westlichen Nordamerika heimisch. Untersuchungen haben ergeben, dass die Küstentanne für die Bedingungen des Klimawandels gut geeignet erscheint.

62.6762.6762.6762.6762.67 (220)
Die Roteiche, wüchsig und attraktiv

Die Heimat der Roteiche liegt im Osten Nordamerikas. Schon 1691 wurde sie in die Schweiz importiert. Ursprünglich als Park- und Alleebaum angepflanzt, wird sie heute in vielen Bereichen Europas forstwirtschaftlich genutzt.

61.6761.6761.6761.6761.67 (282)
  first items previous 10 results 1 2 3 4 5 6 7 ... 12 (116 Artikel) next 10 results last items
Rubrikenbild: Thomas Reich