Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Waldwissen-Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten.

Ihr E-Mail*
Nadelbäume

Nadelbäume

Anhand von Baumarten-Portraits sowie Art- und Arealbeschreibungen ergeben sich unterschiedliche Sichten auf einheimische, eingeführte und fremde Nadelhölzer. 

Neueste Artikel
Land:
  1 2 3 4 (34 Artikel) next 10 results last items
Die Weißtanne als Hoffnung im Klimawandel

Eine neue internationale Forschungskooperation untersucht das Genom der Weißtanne. Man will Wachstumsphänomene der Tanne untersuchen und erhofft sich Lösungen für die Anpassung an den Klimawandel.

88.088.088.088.088.0 (14)
Die Fichte – Baum des Jahres 2017

Ganze 28 Jahre hat es gedauert, bis die Fichte zum Baum des Jahres ernannt wurde. Dies sicher darum, weil der "Brotbaum der Forstwirtschaft" während Jahrzehnten vielerorts als standortfremde Baumart und oft in Monokulturen angepflanzt worden ist.

66.6766.6766.6766.6766.67 (10)
Ertragsreich und zukunftssicher: Hohe Erwartungen an die Douglasie

Die Douglasie kann im Reinbestand sehr erfolgreich bewirtschaftet werden und eignet sich auch für den Anbau im Mischwald. Eingestreut zwischen anderen Baumarten, ermöglichen kleinflächigere Reinbestände in Horstgröße eine effiziente Bewirtschaftung.

80.3380.3380.3380.3380.33 (27)
Kommentare (1)
Paläoökologie sieht Zukunft in der Weißtanne

Erkenntnisse aus der Paläoökologie, also der Lehre von fossilen Lebensräumen, und neue Methoden der dynamischen Vegetationsmodellierung stellen der Tanne eine Zukunft als unverzichtbare Baumart im Klimawandel aus.

82.6782.6782.6782.6782.67 (40)
Die Fichte: Des einen Freud', des anderen Leid?

Wohl keiner der bisherigen Bäume des Jahres dürfte so kontrovers diskutiert worden sein wie die Fichte. Für viele Naturschützende ein Graus und Inbegriff der Monokultur, für viele Forstleute die ökonomische Stütze des Waldes. Die Wahrheit liegt sicher irgendwo dazwischen.

83.3383.3383.3383.3383.33 (20)
Die Lärche: Pionierin für den Schutzwald

Die Lärche ist mit ihrer weiten ökologischen Amplitude eine wichtige Mischbaumart. Als Pionierin trägt sie wesentlich zur Wiederbestockung größerer Katastrophenflächen bei und ist unverzichtbar im Schutzwald an der Waldgrenze.

79.3379.3379.3379.3379.33 (21)
Das eindrucksvolle Wachstum der Großen Küstentanne

Wegen des Klimawandels wird die Große Küstentanne (Abies grandis) als eine mögliche Alternative zur Fichte diskutiert. Sie kann bei uns erstaunliche Zuwachsleistungen erbringen, doch darf man die Anbaurisiken nicht unterschätzen.

56.056.056.056.056.0 (120)
Douglasie, die anpassungsfähige

Die Douglasie verfügt über viele, an ökologische Bedingungen angepasste Lokalrassen. Die Wahl der richtigen Herkunft ist daher einer der wichtigsten Faktoren für das erfolgreiche Wachstum dieser Baumart.

54.6754.6754.6754.6754.67 (90)
Der Riesenlebensbaum

Thuja plicata gehört zu den höchsten Nadelbäumen und erreicht ein Alter bis zu 1000 Jahren. Während sie als Heckenpflanze in europäischen Gärten weit verbreitet ist, ist sie als Waldbaum eher unbekannt.

61.3361.3361.3361.3361.33 (122)
Die Große Küstentanne (Abies grandis)

Die Große Küstentanne ist eine der schnellwüchsigsten und größten Tannenarten weltweit und im westlichen Nordamerika heimisch. Untersuchungen haben ergeben, dass die Küstentanne für die Bedingungen des Klimawandels gut geeignet erscheint.

61.6761.6761.6761.6761.67 (162)
  1 2 3 4 (34 Artikel) next 10 results last items
Rubrikenbild: Thomas Reich