Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich per E-Mail über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten. Ihre E-Mail-Adresse wird lediglich zum Zweck der Zustellung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung per E-Mail an uns widerrufen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Ihr E-Mail*

Artikel

Autor(en): Schweizerische Unfallversicherungsanstalt (Suva)
Redaktion: WSL, Schweiz
Kommentare: Artikel hat 0 Kommentare
Bewertung: Zu Favoriten Druckansicht 78.6778.6778.6778.6778.67 (96)

Sturmholz sicher aufrüsten

In vom Sturm zerstörten Wäldern mit geworfenen, entwurzelten, abgebrochenen, geknickten und hängen gebliebenen Bäumen gibt es komplexe Gefahren. Deshalb ist beim Aufrüsten von Sturmholz besondere Vorsicht geboten.

Sturmholz sicher aufrüsten
Abb. 1 - Sturmholz aufrüsten: eine Arbeit mit besonderen Gefahren!

ACHTUNG!

Ohne entsprechende Ausbildung, Ausrüstung und Arbeitsvorbereitung ist das Aufrüsten von Sturmholz lebensgefährlich!

In vom Sturm zerstörten Wäldern mit geworfenen, entwurzelten, abgebrochenen, geknickten und hängen gebliebenen Bäumen oder Baumteilen gibt es komplexe Gefahren:

  • nicht mehr begehbare, verbarrikadierte Strassen und Wege, erschwerte Zugänglichkeit und Übersicht
  • unberechenbare Spannungen und Kräfte, sowohl beim einzelnen Baum als auch bei ineinander verkeilten Stämmen und Stöcken
  • labile Bäume, Baumteile, Wurzelteller und Steine, die auch noch nach Tagen, Wochen oder Monaten ohne ersichtlichen Grund plötzlich umfallen, umkippen, abstürzen oder abrollen können.

Mit der Broschüre "Sturmholz sicher aufrüsten" (PDF) wendet sich die Schweizerische Unfallversicherungsanstalt (Suva) an Personen, die Sturmholz aufrüsten. Ziel der Broschüre ist es, Sie...

  • ...für die besonderen Gefahren beim Aufrüsten von Sturmholz zu sensibilisieren
  • ...zum Nachdenken über die eigenen Möglichkeiten und Grenzen anzuregen
  • ...über Sicherheitsregeln und -massnahmen zu informieren

Auf die Darstellung von Arbeits- und Schneidetechniken haben die Autoren bewusst verzichtet. Diese erlernen Sie am besten in einem praktischen Kurs. Jede Sturmholz- Situation ist wieder anders und verlangt ein angepasstes Vorgehen. Nur unter Anleitung eines fachkundigen Instruktors lernen Sie die konkrete Situation richtig beurteilen und daraus die sichersten Arbeits- und Schneidetechniken ableiten.

Die vorliegende Broschüre ist weder ein Ersatz für eine minimale Grundausbildung noch eine umfassende Schulungsunterlage. Sie kann eine praktische Instruktion vor Ort nicht ersetzen.

Inhalt

Die Broschüre gliedert sich in folgende Kapitel:

  1. Sturmholz aufrüsten: eine Arbeit mit besonderen Gefahren!
  2. Ist Ihre "Lebensversicherung" TOP?
  3. Betriebsleiter: Sicherheitskonzepte anpassen
  4. Sind Sie für den Notfall gerüstet?
  5. Achtung, Drittpersonen nicht gefährden!
  6. Sturmholzflächen: das richtige Vorgehen
  7. Vor jedem Trennschnitt: Situation neu beurteilen
  8. Spannungen: Achtung, Lebensgefahr!
  9. Hängen gebliebene Bäume zu Boden bringen
  10. Geknickte Bäume zu Boden bringen
  11. Stehende Baumstümpfe fällen
  12. Gebogene Bäume fällen
  13. Wurzelteller vom Stamm trennen
  14. Informationsmittel

So passieren die meisten Unfälle

Tätigkeit Gefährdungen  
Wurzelteller vom Stamm trennen
  • von kippendem, abdrehendem oder abrollendem Wurzelteller erdrückt werden
  • von seitlich ausschlagendem Stamm getroffen werden
  • von aufspaltendem Stamm erfasst werden
  • zwischen Stämmen eingeklemmt und zerquetscht werden
kippender Wurzelteller
Gestossene, gebogene Bäume fällen
  • von aufspaltendem Stamm getroffen werden
  • von herabstürzendem Stammteil getroffen werden
aufstpaltender Stamm
Hängen gebliebene Bäume und Kronenteile zu Boden bringen
  • von einem sich unerwartet bewegenden Baum oder Wurzelstock getroffen werden
  • von abreissendem, herabstürzendem Kronenteil getroffen werden
sich unerwartet bewegender Stamm
Geknickte Bäume mit hängen gebliebener Krone zu Boden bringen
  • von abreissendem, herabstürzendem Stamm oder Kronenteil getroffen werden
brechender Stamm
Baumstümpfe fällen
  • beim Aufprall auf den Boden von hochschnellendem, seitwärts oder rückwärts ausschlagendem Baumrest getroffen werden
rückwärts ausschlagender Baumrest

Download

Kontakt

  • Othmar Wettmann
    Habermattweg 3
    CH - 6010 Kriens
    e-mail: o.wettmann @ gmx.ch

  • SUVA
    Abteilung Arbeitssicherheit
    Bereich Holz und Gemeinwesen
    Rösslimattstrasse 39
    6002 Luzern
    Tel. +41 41 419 52 68
    Web: www.suva.ch/forst

Mehr auf waldwissen.net