Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Waldwissen Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich per E-Mail über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten. Ihre E-Mail-Adresse wird lediglich zum Zweck der Zustellung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung per E-Mail an uns widerrufen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Ihr E-Mail*
Forstmaschinen

Forstmaschinen

Harvester, Forwarder und andere Maschinen sind Teil einer hochmechanisierten Forstwirtschaft. Doch wo liegen die Stärken und Schwächen? 

Neueste Artikel
Land:
  first items previous 10 results 1 2 3 4 (33 Artikel) next 3 results last items
Fragen und Antworten zum Kauf einer Seilwinde

Wieviel Zugkraft soll meine Seilwinde haben? Welche Seilausstattung ist sinnvoll? Wie breit soll das Rückeschild des Traktors sein? Antworten auf diese und weitere Fragen finden sie hier.

77.6777.6777.6777.6777.67 (331)
Seilwinden im Härtetest: Was geprüft wurde

Im Rahmen eines Seilwinden-Vergleichstest der 6-Tonnen-Klasse wurde die Praxistauglichkeit auf einem Testparcours im Lehrforst der FAST Ort/Gmunden beurteilt. An der FJ-BLT Wieselburg wurden der Dauerbelastungstest und ein Bremstest an den Winden durchgeführt.

80.3380.3380.3380.3380.33 (188)
Seilwinden im Härtetest: Tipps für den Kauf

Die forstliche Ausbildungsstätte Ort/ Gmunden des BFW testete gemeinsam mit der Zeitschrift "Der fortschrittliche Landwirt" und der FJ-BLT Wieselburg zwölf Seilwinden der 6 Tonnen-Klasse. Zehn bestanden die Prüfung.

67.6767.6767.6767.6767.67 (1120)
Was man über Harvester wissen sollte

Harvester oder Kranvollernter sind Holzerntemaschinen, die Bäume fällen, entasten, ablängen und die Sortimente am Gassenrand ablegen. Erläutert werden die wichtigsten technischen Details und die leistungsbestimmenden Faktoren.

68.6768.6768.6768.6768.67 (893)
Optimale Einsatzplanung der vollmechanisierten Holzernte

Harvestereinsätze müssen gut geplant sein, da sich diese Maschinen nur bei hoher Leistung und Auslastung rechnen. Für einen optimalen Ablauf müssen daher Arbeitsvorbereitung, Auftragsdurchführung und die kontinuierliche Holzabfuhr ineinander greifen.

51.6751.6751.6751.6751.67 (95)
Bonus-Malus-System für Harvestereinsätze

Mittels eines Bonus-/Malus-Systems wird die Qualität des Harvestereinsatzes bewertet. Verursacht der Unternehmer weniger Schäden am verbleibenden Bestand, erhält er einen Zuschlag auf die Holzerntekosten je fm.

66.6766.6766.6766.6766.67 (43)
Einsatz der Bündelmaschine Fiberpac

Kronenrestholz wird immer mehr zum wertvollen Rohstoff. Um die teuren Hacker effektiver zu nutzen, sollen Bündelaggregate die Konzentration und Qualität des Rohmaterials erhöhen. Eine Arbeitsstudie soll helfen, diese in Mitteleuropa neue Maschinenkombination einzuschätzen.

71.071.071.071.071.0 (61)
Wo gehobelt wird, da fallen Späne

Holzernte bedeutet immer auch Schäden an einer vorhandenen Vorausverjüngung. Entnahmemenge, Ernteverfahren und Bestandesstruktur sind wesentliche Einflussfaktoren auf das Ausmaß der Schäden.

50.3350.3350.3350.3350.33 (85)
Technik für die Holzernte im Hochgebirge

Mit einer Steigfähigkeit von 80% und vier einzeln aufgehängten Raupenfahrwerken erklimmt eine weitere Harvestervariante die Höhen im Gebirge.

56.6756.6756.6756.6756.67 (108)
Wie Mechanisierung und Umweltvorsorge die Forstwirtschaft veränderten

Die technische Weiterentwicklung von Forstmaschinen war in den vergangenen Jahrzehnten nicht nur ökonomisch, sondern auch ökologisch motiviert. Welche Motivation gerade vorherrschte, hing nicht nur vom wirtschaftlichen Druck der jeweiligen Zeitperionde ab.

51.3351.3351.3351.3351.33 (293)
  first items previous 10 results 1 2 3 4 (33 Artikel) next 3 results last items
Rubrikenbild: FVA/Armin Püschel