Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich per E-Mail über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten. Ihre E-Mail-Adresse wird lediglich zum Zweck der Zustellung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung per E-Mail an uns widerrufen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Ihr E-Mail*
Forsttechnik und Holzernte

Forsttechnik und Holzernte

Die Waldbewirtschaftung muss sich auch rechnen: Deshalb bedarf es neben guter Arbeitsplanung einer modernen Forsttechnik und optimierten Holzernteverfahren. Gerätevergleiche und Praxistests erleichtern die Auswahl. Dabei dürfen die Arbeitssicherheit und der Bodenschutz nicht außer Acht gelassen werden.

Neueste Artikel
Land:
  first items previous 10 results 1 ... 12 13 14 15 16 (152 Artikel) next 2 results last items
Das Programm "Holzernte"

Eine rechnergestützte Entscheidungshilfe zur Durchführung von Hiebsmaßnahmen.

58.058.058.058.058.0 (27)
Was ist dran am Kantenschliff?

Ein Praxistest klärt Vor- und Nachteile des Kantenschliffs für Motorsägenketten gegenüber der üblichen Schärftechnik, bei der mit einer Rundfeile ein so genannter "Hakenzahn" mit einer aggressiven Zahnspitze gefeilt wird.

58.6758.6758.6758.6758.67 (41)
Wie Mechanisierung und Umweltvorsorge die Forstwirtschaft veränderten

Die technische Weiterentwicklung von Forstmaschinen war in den vergangenen Jahrzehnten nicht nur ökonomisch, sondern auch ökologisch motiviert. Welche Motivation gerade vorherrschte, hing nicht nur vom wirtschaftlichen Druck der jeweiligen Zeitperionde ab.

51.3351.3351.3351.3351.33 (293)
Der Harvester an der Nahtstelle von naturnahem Waldbau und Forsttechnik

Passen grobe Maschinen wie Harvester in eine naturnahe Waldbewirtschaftung oder wird die naturnahe Bewirtschaftungsweise doch wegrationalisiert?

49.049.049.049.049.0 (127)
Technik für die Holzernte im Hochgebirge

Mit einer Steigfähigkeit von 80% und vier einzeln aufgehängten Raupenfahrwerken erklimmt eine weitere Harvestervariante die Höhen im Gebirge.

56.6756.6756.6756.6756.67 (107)
Der Mobil-Seilkran - Ein moderner "Klassiker" für schwierige Lagen

Der Mobil-Seilkran ist immer noch eine bewährte und ständig weiterentwickelte Technik für die Holzernte in Hanglagen.

61.061.061.061.061.0 (42)
12.01.2005 Holzernte am Hang
Holzernte am Hang

Große Waldflächen Mitteleuropas sind Hanglagen. Sie erfordern spezielle Holzernteverfahren. Der LWF-Bericht Nr. 36 "Holzernte am Hang" stellt moderne Varianten solcher Holzernteverfahren zusammen und erleichtert die geeignete Auswahl.

59.3359.3359.3359.3359.33 (41)
Einsatzempfehlungen für Rad- und Raupenfahrwerke

Die Mechanisierung der Holzernte führt zu schweren Maschinen und damit zu Problemen durch Wurzel- und Bodenschäden. Der Reduzierung des Bodendrucks der Maschinen ist daher auch aus wirtschaftlichen Gründen sehr wichtig.

55.3355.3355.3355.3355.33 (139)
LWF-Merkblatt Nr. 13 - Holzernte in steilen Hanglagen

Über 12% der Waldfläche Bayerns haben eine Hangneigung von mindestens 35%. Solche Flächen stellen erhöhte Anforderungen an Mensch, Material und Umweltschutz.

51.051.051.051.051.0 (47)
Wo gehobelt wird, da fallen Späne

Holzernte bedeutet immer auch Schäden an einer vorhandenen Vorausverjüngung. Entnahmemenge, Ernteverfahren und Bestandesstruktur sind wesentliche Einflussfaktoren auf das Ausmaß der Schäden.

50.3350.3350.3350.3350.33 (85)
  first items previous 10 results 1 ... 12 13 14 15 16 (152 Artikel) next 2 results last items
Rubrikenbild: Thomas Reich