Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Hier finden Sie

3278 Artikel online
2457 Artikel in Deutsch anzeigen
9 Artikel neu seit
einem Monat
anzeigen
Wo sich Waldbesucher gerne aufhalten   Mittwaldeichen erhalten

Wo sich Waldbesucher gerne aufhalten

Wer den Bedürfnissen von Walbesuchern wirklich gerecht werden oder Konflikte vorbeugen will, benötigt Informationen über den sozialen und kulturellen Wert des Waldes. In drei staatlichen Forstbetrieben in Baden-Württemberg liegen nun solche Daten vor.

 

Mittwaldeichen erhalten

Jungbäume bedrängen immer mehr die ökologisch wertvollen Alteichen. Das Ende einer mehrere tausend Jahre alten Habitattradition zeichnet sich ab

Untitled Document
Neueste Artikel
Zu viel Stickstoff bremst das Waldwachstum

Stickstoff ist ein wichtiger Baustein für das Wachstum von Pflanzen. Zusätzlicher Stickstoff regt das Baumwachstum an. Ist dieser Nährstoff jedoch im Übermass vorhanden, verringert sich der Holzzuwachs, weil den Bäumen andere für das Wachstum wichtige Elemente fehlen.

Nordischer Fichtenborkenkäfer auch in Bayern weitverbreitet

Als Folge des Klimawandels gewinnen auch bisher harmlose Schadinsekten an Bedeutung. Der Nordischen Fichtenborkenkäfer galt in Bayern als ausgestorben oder verschollen. Neue Untersuchungen zeigen aber, dass die Art hier weitverbreitet ist.

Waldbaukonzepte in Mischung mit und ohne Fichte

Die Mischungsform und die zwischenartliche Konkurrenz sind zwei wesentliche Einflussgrößen beim Aufbau spannungsarmer Baumartenmischungen und außerdem wichtige Faktoren für die Klimafitness eines Bestandes.

Baumarten heimisch, nicht heimisch, fremdländisch

Viele ehemals gebietsfremde Arten haben sich bei uns längst etabliert. Die Nutzung auch der sogenannten"fremdländischen" Baumarten kann ein wichtiger Baustein einer Klimaanpassungsstrategie für unsere Wälder sein.

Brücken bauen zwischen Wald und Schule

»Designing bridges between forest and schools« - so lautete das Motto des 14. EU-Waldpädagogik-Kongresses. Hauptthema war, wie mit neuen Bildungsstandards Jugendliche und Studierende näher an und in den Wald geführt werden können.

Alle Artikel anzeigen