Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Hier finden Sie

3354 Artikel online
2510 Artikel in Deutsch anzeigen
8 Artikel neu seit
einem Monat
anzeigen
Alle deutschen Artikel auf waldwissen.net

Alle deutschen Artikel auf waldwissen.net

 
Land:
  first items previous 10 results 1 ... 246 247 248 249 250 251 (2510 Artikel) next 10 results last items
Biologie der Buchdruckerarten

Die Buchdruckerarten verursachen in der Schweiz von allen Waldinsekten am meisten wirtschaftliche Schäden. Um sinnvolle Verhütungs- und Gegenmassnahmen ausführen zu können, braucht es genaue Kenntnisse über die Lebensweise der Käfer.

Die natürlichen Gegenspieler der Borkenkäfer

Über Lebensweise und Umweltansprüche der Borkenkäfer weiss man bereits viel. Die Kenntnisse über ihre Gegenspieler sind hingegen sehr beschränkt.

Der Kiefernholznematode

Die EU unternimmt große Anstrengungen durch Monitoring und Quarantänemaßnahmen die weitere Verschleppung der Kiefernholznematode in Europa zu verhindern. Portugal hat das Problem bereits im Lande.

08.10.2004 Schlagräumung
Schlagräumung

Schlagräumungen führt man aus Gründen wie Arbeitssicherheit, Bestandesbegründung, Bestandespflege oder Forstschutz durch. Eine undifferenzierte "Saubere Wirtschaft" ist jedoch nicht mehr zeitgemäss.

Eingeschleppte Borkenkäferarten in Bayerischen Wäldern

Als hätten die Waldbesitzer nicht schon genug Schwierigkeiten mit Buchdrucker und Kupferstecher kommen jetzt auch noch weitere Verwandte der Borkenkäfer nach Bayern. Ihr Schadpotenzial hier hängt wahrscheinlich vom künftigen Kima ab.

Dauerwald – ein neues altes Thema der Waldwachstumsforschung

Seit 100 Jahren untersuchen Schweizer Waldforscher auf verschiedenen Versuchsflächen die so genannten Plenterwälder. Wie unterscheiden sich diese Wälder von den übrigen Formen des Dauerwaldes? Was sind die Ursprünge des Plenterwaldes?

Der Goldschakal (Canis aureus)

Viele jagdbare Wildarten sind in Mitteleuropa ursprünglich gar nicht heimisch. Dazu gehört auch der Goldschakal.

Der Marderhund (Nyctereutes procyonoides)

Viele jagdbare Wildarten sind in Mitteleuropa ursprünglich gar nicht heimisch. Dazu gehört auch der Marderhund.

Der Waschbär (Procyon lotor)

Viele jagdbare Wildarten sind in Mitteleuropa ursprünglich gar nicht heimisch. Dazu gehört auch der Waschbär.

Der Jagdfasan (Phasianus colchicus)

Viele jagdbare Wildarten sind in Mitteleuropa ursprünglich gar nicht heimisch. Dazu gehört auch der Jagdfasan, der aus Mittelasien stammt. Die Römer sollen ihn als Speisevogel zu uns eingeführt haben.

  first items previous 10 results 1 ... 246 247 248 249 250 251 (2510 Artikel) next 10 results last items