Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Waldwissen-Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten.

Ihr E-Mail*
Lebensraum Wald

Lebensraum Wald

Der Wald ist mehr als die Summe seiner Bäume und mehr als ein reiner Rohstofflieferant: Er ist ein vielfältiger Lebensraum. Dort wachsen Bäume und Sträucher, Pilze und Flechten. Neben dem Wild leben noch viele andere Tiere im Wald. Diese Vielfalt sowie einzelne Arten will der Naturschutz bewahren. Daneben ist der Wald ein Ort, an dem wir unsere Freizeit verbringen und uns erholen. Das Zusammenspiel und die Wechselwirkungen der verschiedenen Elemente im Ökosystem Wald geben den Rahmen für die optimale Erfüllung aller Waldfunktionen vor.

Neueste Artikel
Land:
  first items previous 10 results 1 2 3 4 5 ... 70 (691 Artikel) next 10 results last items
Vier Eichenarten in Österreich maßgebend

Die Eichenwirtschaft in Österreich konzentriert sich hauptsächlich auf Stiel-, Trauben-, Flaum- und Zerreiche. Diese vier Arten stechen vor allem durch die lange Umtriebszeit und die relativ geringe flächenbezogene Massenleistung heraus.

62.6762.6762.6762.6762.67 (8)
Pionierbaumarten: ökologisch wertvoll

Pionierbaumarten wie Salweide, Aspe, Sandbirke, Traubenkirsche oder Vogelbeere treiben die Waldsukzession voran. Aber warum sind gerade diese Baumarten für die Biodiversität des Waldes so wichtig?

93.093.093.093.093.0 (14)
Insekten profitieren von Stürmen im Wald

Auf Waldflächen, die durch Stürme verwüstet wurden, gibt es rund doppelt so viele Insektenarten wie in unversehrten Wäldern. Zahlreiche gefährdete Waldinsekten profitieren von den helleren und wärmeren klimatischen Bedingungen.

66.6766.6766.6766.6766.67 (6)
Die Lärche: Pionierin für den Schutzwald

Die Lärche ist mit ihrer weiten ökologischen Amplitude eine wichtige Mischbaumart. Als Pionierin trägt sie wesentlich zur Wiederbestockung größerer Katastrophenflächen bei und ist unverzichtbar im Schutzwald an der Waldgrenze.

82.3382.3382.3382.3382.33 (17)
Juchtenkäfer sorgt für Wirbel in Wien

Kaum ein anderes Lebewesen im Kleinformat hat in Wien so viel Aufsehen erregt wie der Juchtenkäfer im Sommer 2016. Die streng geschützte Schirmart aus der Familie der Blatthornkäfer verzögerte den Baubeginn einer Reha-Klinik.

59.3359.3359.3359.3359.33 (9)
Baumartenportrait Rotbuche (Fagus sylvatica L.)

Die Buche ist aufgrund ihrer breiten ökologischen Amplitude in den Wäldern Mitteleuropas sehr häufig anzutreffen und wird gerne als stabilisierende Mischbaumart eingesetzt.

47.6747.6747.6747.6747.67 (21)
Effekte von Wölfen auf die Waldverjüngung in der Schweiz

Der Einfluss des Wolfs auf wildlebende Huftierarten und die Vegetation ist vielfältig. Die Gleichung "Wolf = weniger Wild = weniger Verbiss" trifft nur bedingt zu.

71.6771.6771.6771.6771.67 (20)
Wildtier-Wanderrouten mit Lücken

Auch Tiere haben Mobilitätsbedürfnisse. Überregionale Wildtierkorridore bilden ihr Verkehrsnetz, das allgemein ziemlich viele Lücken aufweist. Der Bau von Wildtierquerungen soll helfen, diese zu schliessen.

83.3383.3383.3383.3383.33 (8)
Hexenbesen: Geheimnisvolle Büsche im Baum

Manch einem sind die besenartigen Gebilde in Bäumen vielleicht schon aufgefallen. Das ungewöhnliche Wachstum wird durch Pilze oder Viren hervorgerufen, kann aber auch genetisch bedingt sein.

88.088.088.088.088.0 (25)
Die Wildkatze in den Rheinauen und am Kaiserstuhl

Fast ein ganzes Jahrhundert lang galt die Europäische in Baden-Württemberg als ausgestorben, bis Forscher sie in den Jahren 2006 und 2007 wieder nachweisen konnten. Das Projekt untersucht, ob sich die Wildkatze wieder langfristig bei uns etablieren kann.

72.072.072.072.072.0 (19)
  first items previous 10 results 1 2 3 4 5 ... 70 (691 Artikel) next 10 results last items
Rubrikenbild: Thomas Reich