Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Waldwissen-Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten.

Ihr E-Mail*

Artikel

Autor(en): Doris Hölling
Redaktion: WSL, Schweiz
Kommentare: Artikel hat 1 Kommentar
Bewertung: Zu Favoriten Druckansicht 54.3354.3354.3354.3354.33 (161)

Das Wald-Wild-Spiel

Ein neues Kartenspiel der Aktion "WaldWild" ermöglicht, spielerisch Fakten zum Wald mit all seinen Belangen kennen zu lernen.

Wald-Wild-Spiel
Abb. 1 - Die Wald-Wild-Spielkarten in der robusten Naturholzschachtel kann man auch gut bei Waldtagen einsetzen. Anklicken zum vergrössern!
 
Holz
Abb. 2 - Und wer verbirgt sich hinter dieser Spielkarte? "Schon beim Sägen und Spalten gibt es warm." "Der Schweizer Wald kann damit bis 8% unseres Energiebedarfs decken." Die Spielkarten-Fotoseite gibt Aufschluss.
 
Fuchs
Abb. 3 - "Tagsüber schläft er gerne in der Sonne" - der Fuchs. Über ihn und andere Waldtiere erfahren die Spieler so manche Besonderheit.
 
Forstwart
Abb. 4 - "Die strenge Handarbeit des Forstwarts wird immer mehr durch grosse Maschinen ersetzt." Holznutzung ist eines der Themen des Spiels.
 
Jäger
Abb. 5 - Vier Karten ergeben zusammen ein Bild des Suchbegriffs, auf der Rückseite befinden sich jeweils die Fragen dazu. Da es sich hier um einen Begriff aus dem Bereich Jagd handelt - wir sehen einen Jäger - sind die Fragen braun umrandet. Anklicken zum vergrössern!
 
Fotos: © Wald-Wild-Spiel "Aktion WaldWild" 2013
 

Hintergründe zu Wildtieren und Wald sowie zu Jagd und Waldwirtschaft erfahren. Mit der Aktion "WaldWild" wollen die schweizerischen Jagd- und Forstverbände gemeinsam den Sinn dieser Nutzungen aufzeigen. Herausgeber des neuen Spiels ist die Arbeitsgruppe WaldWild. Sie setzt sich aus JagdSchweiz, dem Schweizer Forstverein und dem Verband Schweizerisches Forstpersonal zusammen.

  • Forstleute sorgen mit nachhaltiger Waldbewirtschaftung für naturnahe Lebensräume.
  • Jäger pflegen die Wildtierbestände nachhaltig.
  • Die Erwartung der Förster und Waldbesitzer an die Jagd liegt darin, dass der Jungwald von starkem Verbiss durch Rehe, Hirsche oder Gämse bewahrt wird.
  • Das heisst, die Waldbewirtschaftung und die Jagd werden im Interesse der Allgemeinheit betrieben. Dabei werden wertvolle einheimische Produkte erzeugt, die der Gesellschaft zu Gute kommen.

Aber nicht jeder kennt die Zusammenhänge. Spielerisch soll nun dieses Wissen vermittelt oder aufgefrischt werden.

Zum Spiel

Das Wald-Wild-Kartenspiel ist samt Anleitung in einer robusten Buchenholzbox mit Schiebedeckel verpackt.
Die 64 stabilen Spielkarten zeigen auf der einen Seite ein Foto, auf der anderen Kurzaussagen zum gezeigten Objekt - Wildtier, Baumart oder Themen zu Jagd oder Holznutzung. Alle Karten, die mit der Jagd in Verbindung stehen, weisen auf der Rückseite eine braune Umrandung auf. Alle, die mit dem Förster in Zusammenhang stehen, besitzen eine grüne Umrandung .

Jetzt sind Sie dran – wer ist hier gemeint?

"In Kriegsjahren wurde aus ihr Öl gepresst."
"Ihre Nüsschen sind hochwertiges Futter für Wildtiere."
"Sie ist der häufigste Laubbaum der Schweiz."
"Ihre Rinde ist grau wie Elefantenhaut, aber glatt."
"Sie erträgt und gibt sehr viel Schatten."
"1 000 Samen wiegen ca. 250 Gramm."
[Lösung: es ist die Buche]
Das sind nur einige Aussagen zu diesem Spielobjekt. Die Fotos auf der Rückseite der vier Karten ergeben zusammengesetzt ein stimmungsvolles Bild von Buchenlaub.

Das Spiel eignet sich für 2 bis 8 Spieler von 5 bis 100 Jahren. Es gibt 4 Spielvarianten (Memory, Wald-Pirsch, Ratefuchs, Aufgepasst!), deren Ziel es jeweils ist, die vier zu einem Objekt gehörenden Karten zu finden. Zu jeder Variante gibt es Angaben zu Anzahl Spieler, Alter und Spielverlauf.

Das Lernspiel vermittelt Wissen über Wildtiere und Baumarten sowie Zusammenhänge zwischen Wild, Jagd, Wald und Holznutzung.

Interessant und abwechslungsreich

Die Fragen und Antworten auf den Spielkarten gebenden Spielern einen interessanten Einblick in das komplexe Thema Wald mit seinen zahlreichen Facetten. Grosse und kleine Spieler erfahren sicherlich eine Menge Dinge, die sie so nicht erwartet hätten. Oder hätten Sie gewusst, "Wer der einzige natürlich nachwachsende Energie-Rohstoff der Schweiz ist"?, "Wer den ältesten Beruf der Männer hat?" oder "Wieviel Tannen es für den Dachstock eines Wohnhauses braucht?"

Auf kreative, einprägsame Art und Weise lernt man Berufe kennen, die mit dem Wald oder der Waldwirtschaft zu tun haben oder erfährt etwas aus dem Leben von Waldtieren oder über Waldbäume. Die Lösungen kann man der Spielanleitung entnehmen. Dort finden sich auch die Spielvarianten und es werden Tipps gegeben, wie diese für grössere Gruppen und Schulklassen zu nutzen sind oder wie bei kleineren Kindern, die noch nicht lesen können, eine verkleinerte Memory-Variante mit den eindrucksvollen Fotos zum Einsatz kommen kann. Durch die verschiedenen Spielmöglichkeiten kann man die Karten abwechslungsreich und stufengerecht einsetzen.

Bezugsquelle:

Wald Wild Spiel

Fluh 77
3204 Rosshäusern
Tel. 031 751 06 01

waldwildspiel @ bluewin.ch

Kosten: Fr. 25.‐ inkl. MwSt. zuzüglich Porto und Versand

Weitere Informationen: www.waldwild.ch

Externe Links