Suche

    
Suche nur in dieser Rubrik

Erweiterte Suche

Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Waldwissen Newsletter

Unser Waldwissen-Newsletter informiert Sie vier, fünf Mal jährlich über spezielle Beiträge und Waldwissen-Aktivitäten.

Ihr E-Mail*

Dossier

Autor(en): Redaktion waldwissen.net - FVA
Redaktion: FVA, Deutschland
Kommentare: Dossier hat 0 Kommentare
Bewertung: Zu Favoriten Druckansicht 53.6753.6753.6753.6753.67 (103)

Dossier Borkenkäfer

Buchdrucker
Imago des Buchdruckers. Foto: FD Freiburg

Angesichts des prognostizierten Klimawandels werden sich langfristig die Lebensbedingungen vieler Insekten in Mitteleuropa aufgrund der milderen Temperaturen verbessern. Da Insekten wechselwarme Tiere sind, werden sie aktiver, vermehren sich schneller und bilden mehr Generationen im Jahr als sonst in den mitteleuropäischen Breitengraden üblich. Mildere Winter sorgen für eine geringere Mortalität und führen so zu einer höheren Populationsdichte. Aber nicht nur heimische Insektenarten profitieren davon, sondern es gelingt dank den veränderten Bedingungen neuen Arten, in Mitteleuropa Fuß zu fassen.

Probleme für die Forstwirtschaft

Für die Forstwirtschaft relevant sind hauptsächlich Insekten mit Schädigungspotenzial für Wald und Holz. Bekanntermaßen sind Borkenkäfer die gefährlichsten Schädlinge innerhalb der Forstwirtschaft, da sie den größten wirtschaftlichen Schaden verursachen können.

Borkenkäfer werden ganz besonders vom Klimawandel gefördert, da warme und trockene Sommer die Bäume zusätzlich schwächen und sie für die Käfer attraktiver gestaltet. Warme Winter begünstigen zwar die Überlebenschance der Larven und Jungkäfer in der Rinde und im Boden, jedoch werden gleichzeitig die Gegner der Käfer, z. B. Raubinsekten oder insektenpathogene Pilze, begünstigt. Die mit dem Klimawandel einhergehenden Extremwetterereignisse wie Sturm, Hagel, Sonnenbrand usw. begünstigen zudem die Borkenkäferpopulationen, da verstärkt Brutmaterial entsteht.

Verschärfte Forstschutzsituation – Hilfestellungen für die Betroffenen

Festzuhalten ist also, dass durch die prognostizierten milden Temperaturen und die häufigeren Extremwetterereignisse die im Wald Wirtschaftenden vor neue Herausforderungen gestellt werden. Deshalb soll dieses Dossier eine Hilfestellung sein, um Borkenkäferkalamitäten nicht macht- und hilflos gegenüberzustehen. 

Inhalt

Allgemeines

Die gefährlichsten Borkenkäfer in den USA Die gefährlichsten Borkenkäfer in den USA

Massenvermehrungen von Borkenkäfern gehören insbesondere im Westen der USA neben Waldbränden zu den stärksten Störungen bei der Waldentwicklung. Welche Faktoren können den Verlauf solcher Massenvermehrungen steuern?

06.10.2016
53.053.053.053.053.0 (22)
Vom Borkenkäferbefall in Nordamerika lernen Vom Borkenkäferbefall in Nordamerika lernen

Welche Lehren und Erkenntnisse können wir aus dem Befallsgeschen von Borkenkäfern in Nordamerika gewinnen? Die wichtigsten Erkenntnisse und Folgerungen für Mitteleuropa zeigt der Artikel.

16.11.2016
90.090.090.090.090.0 (10)
Duft in der Luft – so verständigen sich Borkenkäfer Duft in der Luft – so verständigen sich Borkenkäfer

Der Buchdrucker ist bei uns wohl der bedeutendste Forstschädling an der Fichte. Aber wie kommunizieren Buchdrucker untereinander? Wie finden die Geschlechter zueinander? Und warum steht ein "Käferbaum" selten allein? Der hier gezeigte Video-Clip gibt Antworten.

09.08.2016
65.065.065.065.065.0 (21)
Der Schöne und das Biest – das Verhältnis zwischen Förster und Borkenkäfer Der Schöne und das Biest – das Verhältnis zwischen Förster und Borkenkäfer

Ein alter Spruch lautet: "Am schönsten hat’s die Forstpartie, denn der Wald, der wächst auch ohne sie". Doch da ist ja noch der Borkenkäfer, der den Forst, also die menschliche Umweltkontrolle bedroht und dadurch der Forstpartie zu einer positiven Identität verhilft.

20.05.2005
56.056.056.056.056.0 (185)
LWF-Merkblatt Nr. 14 - Rindenbrütende Borkenkäfer an Fichte LWF-Merkblatt Nr. 14 - Rindenbrütende Borkenkäfer an Fichte

Borkenkäfer sind meist unauffällige Zeitgenossen. Bestimmte Arten neigen jedoch bei geeigneten Umweltbedingungen zu Massenvermehrungen und fordern dann bei Waldbesitzern sehr viel Aufmerksamkeit.

14.12.2004
60.3360.3360.3360.3360.33 (26)
Naturführer: Lebensweise und Befallsmerkmale wichtiger Borkenkäfer Naturführer: Lebensweise und Befallsmerkmale wichtiger Borkenkäfer

Kaum ein Tier ist bei Förstern so verhasst wie die kleinen Borkenkäfer. Ein im Juni 2007 erschienener Naturführer beschreibt die 17 wichtigsten einheimischen Borkenkäfer und deren Lebensweise.

03.07.2007
55.6755.6755.6755.6755.67 (55)
Borkenkäfer – ein gefragtes Thema Borkenkäfer – ein gefragtes Thema

Die Problematik durch Borkenkäferbefall ist weithin bekannt. Vielleicht gibt es gerade deswegen bei konkretem Befall regelmäßig besonders viele Fragen zu diesem Thema. In jedem Falle kann mit den richtigen Antworten das Risiko deutlich verringert werden.

05.07.2005
58.3358.3358.3358.3358.33 (244)
Checkliste gegen den "Käfer" Checkliste gegen den "Käfer"

Zeit ist nicht nur Geld, sondern immer auch knapp, wenn es um die Bekämpfung des Borkenkäfers geht. Dabei ist planloses oder gar panisches Vorgehen besonders ineffektiv. Eine gut geplante Strategie ist also Geld und Zeit wert und eine Checkliste hilft dabei, sie richtig aufzubauen und nichts zu vergessen.

16.05.2008
56.056.056.056.056.0 (71)
Warum man tote Käferbäume stehen lassen sollte Warum man tote Käferbäume stehen lassen sollte

Die Zwangsnutzung von Käfernestern erfolgt vielerorts verspätet oder unterbleibt aus verschiedenen Gründen vollständig. Was soll man mit abgestorbenen Käferbäumen tun? Es gibt verschiedene Gründe, sie stehen zu lassen.

14.12.2005
57.6757.6757.6757.6757.67 (249)
Zur Besiedlungsattraktivität von Kurzrestholz durch Buchdrucker Zur Besiedlungsattraktivität von Kurzrestholz durch Buchdrucker

Umso kürzer das liegen gebliebende Rundholz ist, desto seltener wird es vom Buchdrucker befallen. Stimmt häufig, sollte aber nicht die einzige Maßnahme eines Bekämpfungskonzepts sein.

27.10.2011
57.057.057.057.057.0 (31)
Neues Leben nach Borkenkäferbefall Neues Leben nach Borkenkäferbefall

In von Fichten dominierten Schutzgebieten ist nach Stürmen oder bei langer Trockenheit mit Massenvermehrungen von Borkenkäfern zu rechnen. Experten sind sich einig, dass ein spezielles Borkenkäfermanagement in Waldschutzflächen erfolgreich ist, um Nachbarbestände zu schützen.

19.11.2012
51.051.051.051.051.0 (169)
Was bedeutet der Klimawandel für die Borkenkäfer? Was bedeutet der Klimawandel für die Borkenkäfer?

Durch den Temperaturanstieg in allen Höhenstufen verlängert sich nun der Zeitraum, in dem eine Entwicklung der Borkenkäfer möglich ist. Andererseits läuft die Generationsabfolge auch in den Hochlagen rascher ab, weshalb mehr Borkenkäfer gebildet werden können.

19.05.2008
74.6774.6774.6774.6774.67 (51)
Borkenkäfer im Klimawandel Borkenkäfer im Klimawandel

Der Buchdrucker ist eines der wichtigsten Schadinsekten in Schweizer Wäldern. Wissenschaftler haben mit verschiedenen Modellen die Auswirkungen eines veränderten Klimas auf den Buchdrucker, die Fichte und deren Befallswahrscheinlichkeit quantifiziert.

01.07.2016
61.061.061.061.061.0 (35)

Überwachung

Kleine Rindenreste reichen für Borkenkäfer-Entwicklung aus Kleine Rindenreste reichen für Borkenkäfer-Entwicklung aus

In einem vom Institut für Waldschutz durchgeführten Praxisversuch hat sich gezeigt, dass kleine Rindenreste von zwei bis drei Zentimeter Breite und 50 Zentimeter Länge ausreichen, um die vollständige Entwicklung des Buchdruckers zu er­möglichen.

04.09.2008
57.6757.6757.6757.6757.67 (22)
Neue Strategien im Borkenkäfermanagement Neue Strategien im Borkenkäfermanagement

Seit man weiß, wie sich Borkenkäfer mit Duftstoffen organisieren, wird versucht, diese Mechanismen für die Entwicklung moderner Methoden in der Borkenkäferbekämpfung zu nutzen. Eine viel versprechende Möglichkeit ist der Einsatz von Abschreckungsstoffen.

07.12.2006
56.6756.6756.6756.6756.67 (53)
Borkenkäfer-Monitoring der FVA Freiburg Borkenkäfer-Monitoring der FVA Freiburg

Wie hoch ist die Flugaktivität der wichtigsten Borkenkäferarten Buchdrucker und Kupferstecher? Mithilfe von Pheromonfallen werden in verschiedenen Höhenlagen die Fangzahlen wöchentlich erfasst und in Diagrammform im Internet dargestellt.

21.07.2010
54.6754.6754.6754.6754.67 (25)
Borkenkäfer-Lagebericht aus dem Internet Borkenkäfer-Lagebericht aus dem Internet

Die Borkenkäfer stehen in Bayern seit kurzem flächendeckend unter Beobachtung. Objektive Messdaten und Beobachtungen sowie eine an lokale Besonderheiten angepasste Experteneinschätzungen ermöglichen dem Waldbesitzer eine tagesgenaue Einschätzung seines Handlungsbedarfes.

07.07.2006
55.055.055.055.055.0 (34)
Borkenkäfer-Monitoring für Österreich Borkenkäfer-Monitoring für Österreich

Der Waldbewirtschafter kann sich laufend auf der Borkenkäfer-Homepage des BFW über die aktuelle Gefährdungssituation informieren. Dort findet er Fangzahlen, Klimatrends und Prognosen.

07.04.2006
61.6761.6761.6761.6761.67 (26)
Bayerisches Borkenkäfer-Überwachungsystem meldet Schwärmflug Bayerisches Borkenkäfer-Überwachungsystem meldet Schwärmflug

Ein neues Überwachungssystem soll in Bayern helfen, die aktuelle Entwicklung der Borkenkäferpopulation einzuschätzen. Neben akuten Warnlageberichten werden kostenlos und ständig an die Situation angepasste Informationen für den Waldbesitzer bereitgestellt.

13.05.2005
62.062.062.062.062.0 (7)
Sturm, Witterung und Borkenkäfer: Risikomanagement im Forstschutz Sturm, Witterung und Borkenkäfer: Risikomanagement im Forstschutz

Für Forstdienste und Waldbesitzer stellen Borkenkäfer-Massenvermehrungen eine Herausforderung dar. Bewährte Massnahmen können bei grossen Epidemien nicht mehr überall und rechtzeitig vollzogen werden. Es braucht Anpassungen an die ausserordentliche Situation.

09.09.2008
59.6759.6759.6759.6759.67 (81)
Hunde als Borkenkäferschnüffler Hunde als Borkenkäferschnüffler

Hunde im Einsatz gegen winzige Borkenkäfer in den Baumstämmen? Was zunächst skurril und abwegig erscheint, ist doch die logische Konsequenz aus dem seit langem bewährtem Einsatz von Hunden in der Drogen- und Sprengstofffahndung.

12.02.2008
87.087.087.087.087.0 (62)
Fallenstellerinnen in Pheromonwolken? – Borkenkäfermonitoring ist immer en vogue! Fallenstellerinnen in Pheromonwolken? – Borkenkäfermonitoring ist immer en vogue!

Laufen, schnaufen, Borkenkäfer suchen. Und finden! Ach so einfach, zudem überliefert, ja altbacken, bekannt bei Jung und Alt. Und dennoch ist das Monitoring wieder aktuell im Forschungsfokus. Dabei geht es um mehr, als nur eine mit Pheromonen beköderte Falle aufzuhängen.

13.05.2016
60.060.060.060.060.0 (30)
Borkenkäfern auf der Spur Borkenkäfern auf der Spur

Borkenkäfer können bei Massenvermehrungen große Schäden verursachen. Mit Hilfe des Borkenkäfermonitorings werden Daten für die wissenschaftliche Forschung gesammelt, andererseits aber auch wichtige Informationen für die Praxis greifbar.

07.07.2011
51.6751.6751.6751.6751.67 (31)
Förster suchen mit Polizei-Hubschrauber nach Borkenkäfernestern Förster suchen mit Polizei-Hubschrauber nach Borkenkäfernestern

Borkenkäfernester schnell zu finden ist ist vor allem im Hochgebirge schwierig. Noch schwieriger ist eine genaue Ortsbeschreibung für den Aufarbeitungstrupp. Wenn man aber die Nester mit dem Hubschrauber aus der Luft ortet und mit GPS kartiert, wird beides fast zu einem Kinderspiel.

03.12.2004
76.3376.3376.3376.3376.33 (21)
Borkenkäfer & Co. - Die Profiteure vom Wald ohne Wasser Borkenkäfer & Co. - Die Profiteure vom Wald ohne Wasser

Das Jahr 2015 zeigte deutlich auf, wie sehr Waldbäume bei Wassermangel in Bedrängnis kommen. Käfer und Pilze verursachten beachtlichen Schadholzanfall – nicht zuletzt durch den Trockenstress der Fichten begünstigt.

05.07.2016
100.0100.0100.0100.0100.0 (3)
Borkenkäferfallen: Erfahrungen aus 15 Jahren Lockstoffeinsatz Borkenkäferfallen: Erfahrungen aus 15 Jahren Lockstoffeinsatz

Die Erfahrung hat gezeigt, dass sich mit Borkenkäferfallen die Vermehrung und die Ausbreitung der Käfer nicht verhindern lässt. Als ergänzende Massnahme nach einer Befallsherdsanierung oder für das Monitoring ist das Fallenstellen aber nach wie vor sinnvoll.

21.08.2006
64.064.064.064.064.0 (96)
Eingeschleppte Borkenkäferarten in Bayerischen Wäldern Eingeschleppte Borkenkäferarten in Bayerischen Wäldern

Als hätten die Waldbesitzer nicht schon genug Schwierigkeiten mit Buchdrucker und Kupferstecher kommen jetzt auch noch weitere Verwandte der Borkenkäfer nach Bayern. Ihr Schadpotenzial hier hängt wahrscheinlich vom künftigen Kima ab.

06.10.2004
64.6764.6764.6764.6764.67 (108)

Bekämpfung

Steigende Borkenkäfergefahr für 2016 – so beugen Sie vor Steigende Borkenkäfergefahr für 2016 – so beugen Sie vor

Windwürfe, Eis- und Schneebrüche, Stürme und Trockenheit haben die Borkenkäfer-Situation in Baden-Württemberg verschärft. Was am besten zu tun ist, um im Frühjahr 2016 keine bösen Überraschungen zu erleben, lesen Sie im Artikel.

26.02.2016
64.3364.3364.3364.3364.33 (76)
Eignen sich Pheromonfallen zur Borkenkäferbekämpfung? Eignen sich Pheromonfallen zur Borkenkäferbekämpfung?

Im Zuge eines fünfjährigen Versuchs wurde die Fangbaumvorlage durch Pheromonfallensterne ersetzt. Es konnte keine Konzentration von Stehendbefall um die Fallenstandorte festgestellt werden.

03.09.2008
51.6751.6751.6751.6751.67 (55)
Das Borkenkäfer-Fangsystem TriNet® im Praxistest Das Borkenkäfer-Fangsystem TriNet® im Praxistest

Das Fangsystem lockt Borkenkäfer per Pheromon an; diese landen auf einem mit Insektizid beladenem Netz und sterben ab. Die Autoren gingen der Frage nach, ob dieses System wirksam ist, Nützlinge schont und den Praktikern empfohlen werden kann.

06.03.2013
54.6754.6754.6754.6754.67 (90)
Untersuchungen zur Borkenkäfer-Fangleistung verschiedener Lockstoffdispenser Untersuchungen zur Borkenkäfer-Fangleistung verschiedener Lockstoffdispenser

Untersuchungen zur Fangleistung der im Handel erhältlichen Dispenser sowie von Versuchsdispensern zeigen die Vor- und Nachteile der jeweiligen Systeme auf. Die Ergebnisse sollen den optimalen Einsatz der Produkte je nach Ziel der Anwendung unterstützen.

13.06.2006
70.6770.6770.6770.6770.67 (34)
Zeit nutzen zur Borkenkäferbekämpfung Zeit nutzen zur Borkenkäferbekämpfung

Das Jahr 2003 war in Bayern ein Kupferstecher-Jahr. Die Befallssituation war dank der Witterung ernst und zwang zu einer Reihe von Maßnahmen, die in ähnlichen Situationen der Zukunft gleichermaßen zwingend sein werden.

11.02.2005
68.6768.6768.6768.6768.67 (17)
Das ABC der Borkenkäferbekämpfung an Fichte Das ABC der Borkenkäferbekämpfung an Fichte

Im Schlaf muss man aufzählen können: Befallene Bäume rechtzeitig entfernen, Fangbäume legen, Pheromonfallen aufstellen und Schlagrücklass austrocknen lassen.

19.05.2008
58.058.058.058.058.0 (270)
In Österreich zugelassene Insektizide gegen Borkenkäfer In Österreich zugelassene Insektizide gegen Borkenkäfer

Unter Beachtung der Sicherheitsvorschriften und Empfehlungen ist eine erfolg­reiche, sichere und umweltschonende Anwendung von Insektiziden in der Borkenkäferbekämpfung möglich.

04.09.2008
52.052.052.052.052.0 (77)
Insektizideinsatz gegen Borkenkäfer Insektizideinsatz gegen Borkenkäfer

Der Einsatz von Insektiziden zur Borkenkäferbekämpfung ist grundsätzlich kritisch zu bewerten. Werden dennoch Insektizide eingesetzt, müssen verschiedene Punkte beachtet werden.

01.01.2005
74.6774.6774.6774.6774.67 (58)
Die natürlichen Gegenspieler der Borkenkäfer Die natürlichen Gegenspieler der Borkenkäfer

Über Lebensweise und Umweltansprüche der Borkenkäfer weiss man bereits viel. Die Kenntnisse über ihre Gegenspieler sind hingegen sehr beschränkt.

12.10.2004
63.3363.3363.3363.3363.33 (125)
Borkenkäfer aufgepasst: Dreizehenspecht Borkenkäfer aufgepasst: Dreizehenspecht

Dreizehenspechte haben sich auf Borkenkäfer spezialisiert. Sie spielen für die Regulation von Käferpopulationen eine bedeutende Rolle. Ihre Wirkung ist dort am grössten, wo sie ganzjährig vorkommen und somit auch brüten.

29.04.2016
79.6779.6779.6779.6779.67 (31)

Borkenkäfer an Douglasie, Lärche, Kiefer und Tanne

Borkenkäfer an Douglasie Borkenkäfer an Douglasie

Im Jahr 2007 wurden im Rahmen einer Diplomarbeit an der HBLA Bruck/Mur die Schadensanfälligkeit sowie die Schadorganismen an der Douglasie untersucht. Mit einem überraschenden Ergebnis.

26.01.2009
57.3357.3357.3357.3357.33 (60)
Der Große Lärchenborkenkäfer (Ips cembrae) Der Große Lärchenborkenkäfer (Ips cembrae)

Die Witterung im Jahr 2003 hat auch ansonsten eher unauffällige Borkenkäferarten wie den Großen Lärchenborkenkäfer so gefördert, dass sie ins Rampenlicht geraten.

11.02.2005
69.3369.3369.3369.3369.33 (13)
Der Grosse Lärchenborkenkäfer – Biologie, Überwachung und forstliche Massnahmen Der Grosse Lärchenborkenkäfer – Biologie, Überwachung und forstliche Massnahmen

Nach Trockenjahren kann der Grosse Lärchenborkenkäfer in Lärchenbeständen ebenso empfindliche Ausfälle verursachen wie der Buchdrucker bei der Fichte. Schäden treten vor allem dort auf, wo man die Lärche als Gastbaumart gepflanzt hat.

15.10.2004
82.082.082.082.082.0 (39)
Rindenbrütende Käfer an Föhren Rindenbrütende Käfer an Föhren

Worin unterscheiden sich Grosser und Kleiner Waldgärtner? Wie erkenne ich das Brutbild des Blauen Föhrenprachtkäfers? Welches sind natürliche Antagonisten?

07.06.2005
75.3375.3375.3375.3375.33 (27)
Rindenbrütende Käfer an Weisstanne Rindenbrütende Käfer an Weisstanne

Im Gegensatz zu den Fichten-Borkenkäfern sind die rindenbrütenden Käfer der Weisstanne wenig bekannt. Ihre wirksame Bekämpfung wird dadurch erschwert, dass bei den meisten Arten ein Teil der Entwicklung im Splintholz stattfindet.

14.10.2004
68.6768.6768.6768.6768.67 (16)